Mit „Sternenzerstörer“ aus Lebkuchen Offene Arbeit im KJH Durlach unterstützt

Starke Aktion! 2.900 Euro an Spenden durfte KJH-Leiterin Nadine Mössinger von Konditormeister Andreas Kehrle entgegennehmen. Foto: pm

Starke Aktion! 2.900 Euro an Spenden durfte KJH-Leiterin Nadine Mössinger von Konditormeister Andreas Kehrle entgegennehmen. Foto: pm

Eine Spende in Höhe von 2.900 Euro erhält das Kinder- und Jugendhaus Durlach (KJH) durch eine ganz besondere Aktion.

Konditormeister Andreas Kehrle vom Café Kehrle in der Durlacher Fußgängerzone hatte in einer aufwändigen Aktion einen aus Lebkuchen bestehenden „Sternenzerstörer“ kreiert (siehe Artikel zum Thema), der nach einer dreiwöchigen Ausstellungsphase im Schaufenster des Ladengeschäfts jetzt versteigert wurde.

Mit jeweils 2.000 Euro haben die GGG-Anwälte und Kosmetik Braun aus Durlach das höchste Gebot abgegeben. Zusätzlich haben die Rhein-Apotheke aus Mühlburg 500 Euro und die Volksbank Karlsruhe 200 Euro zur Versteigerung gespendet. Hinzu kommen weitere private Spender, die sonst beim Durlacher Martinsmarkt ausstellen, der in diesem Jahr aber pandemiebedingt ausfallen musste.

Das Projekt, einen imposanten Sternenzerstörer aus Lebkuchen herzustellen, hatte Andreas Kehrle schon länger auf der Agenda, in diesem Jahr konnte er es endlich realisieren. „Solche Spenden verschaffen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit mehr Freiräume, weil die Mittel helfen, Aktionen umzusetzen und Dinge zu beschaffen, die ansonsten nicht möglich wären“, betont KJH-Leiterin Nadine Mössinger.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Erfreut sich großer Beliebtheit: Der „Turmbergomat“ bei seiner Premiere im April 2017. Foto: cg

Am 9. Mai ruft der Berg zur „TurmbergTrophy“

Besondere Zeiten, neue Herausforderungen, viele Möglichkeiten: Die TurmbergTrophy, die im letzten Jahr das erste Mal – als Ersatz für das legendäre…

mehr
Vera Holzwarth, „Ein Meer von Rosa“, Acryl auf Leinwand, 140 x 115 cm, 2021. Foto: zettzwo

„Ein Meer von Rosa“ – neue Ausstellung im Kunstschaufenster der zettzwo Produzentengalerie

Auch wenn die Lage nicht rosig ist, ist es Zeit für ein bisschen Leichtigkeit.

mehr
Setzen sich mit viel Elan und Engagement für Durlach ein: Vorstand Scharyar Essari und Meike Eberstadt von „Durlacherleben“. Foto: cg

„L(i)ebenswertester Stadtteil“ und seine Herausforderungen als Standort

Markgrafenstadt, viele Einzelhändler, mittelalterlicher Stadtkern, aktive Vereine, vielfältiges kulturelles Angebot und großes Engagement der…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien