Kulturbühne Karlsruhe: Wieder echtes Open-Air-Feeling

„Culcha Candela“ begeisterte auf der Kulturbühne Karlsruhe das Publikum. Foto: cg

„Culcha Candela“ begeisterte auf der Kulturbühne Karlsruhe das Publikum. Foto: cg

Aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen ist es seit dem 1. Juli möglich, bei Veranstaltungen für 250 Personen Sitzplätze anzubieten (ab 1. August: 500). Eine Erweiterung des Angebots, das auch gleich an der Kulturbühne auf dem Areal der Messe Karlsruhe umgesetzt wurde.

Vorbei die Momente, in denen Events in „Corona-Zeiten“ nur als „Autokino“ erlebt werden konnten. „Wir wollen im Festivalsommer 2020 wieder echtes Open Air-Feeling aufkommen lassen können“, betont das Team der „Kulturbühne Karlsruhe“ um Michael Brombacher von „Megaforce“ und Gerd Gruss, „Rock Shop“ und „Crystal Sound“. Und mit Blick auf die Bühnenanlage ist das gelungen, es zeigt zudem Anspruch und Expertise. Dieser Bau ist ein weithin sichtbares Zeichen für Kultur!

Die Ansage der Experten: Mit Umsetzung der bestehenden Regeln wieder Open Air-Feeling schaffen! „Wir haben dabei optimistisch gedacht, ob in Sachen Bühne, Vorgaben, Hygiene oder Fläche.“ Ein Ansatz, der sich an der Messe Karlsruhe auch bestens umsetzen lässt. Die Zufahrt lässt sich steuern, dazu gibt’s Lodges à la Beachclub mit lauschigen Liegen vor der Bühne, die auf der einen Seite genügend Abstand garantieren – aber eben auch die Nähe zum Event bieten. Dazu die nötige Technik, Sound, Catering – und natürlich die Künstler. „Mit unserem Konzept sind wir auf die Messe zugegangen, fanden offene Türen – und konnten dann loslegen“, so Brombacher und Gruss.

Ob Pop, Klassik, Rock oder Comedy

Freunde der Open Air-Aktivitäten dürfen sich jetzt freuen, denn hier an der Messe Karlsruhe kann man bis September tanzen und feiern – direkt an der Messe Karlsruhe – an einer gigantischen Bühne, 24 Meter hoch mit LED-Screen. Eine Ausstattung, die den Betrachter durchaus staunen lässt. Kein Wunder, die Macher der Events sind allesamt Profis, zudem eigentlich weltweit unterwegs – kommen aber alle aus der Region Karlsruhe!

„Wir sind alle hier aus der Gegend“, so Brombacher und Gruss: „Und in diesen Zeiten ist eben auch Engagement gefordert – und wir lernen durchaus auch neue Aspekte unseres Alltags kennen.“ Immerhin wären die Unternehmen im Sommer 2020 normalerweise in aller Welt gefragt, schließlich ist Festival- und Konzert-Zeit – doch durch Corona hagelte es Stornos und Absagen! „Zuhause sitzen, das ist jetzt auch nicht unsere Sache. Da haben wir gedacht: Jetzt erst recht!“ Und jetzt ist hier wieder – wenn auch mit Distanz – Kultur erlebbar.

Wer aus dem Auto heraus (übrigens mit festen Standplätzen) das Event erleben möchte, kann das weiterhin, der Sound kommt dann über das Autoradio – ansonsten sind die chilligen Plätze an der Bühne (mit Getränke-Service) gefragt. Es geht schließlich um den Live-Faktor, um Emotionen, „wie zum Beispiel auch auf dem Fest“, so Brombacher.

Das merkt man zum Beispiel beim Auftritt von „Culcha Candela“: Ruckzuck springt der Funke über, das Publikum geht mit – ob vorne in den Lodges oder in und an den Autos! „Wir sind nach Karlsruhe gekommen, um Party zu machen“, freuen sich Itchyban und Johnny Strange: „Das ist hier die schönste Bühne unserer Tour – dazu geiles Wetter, geile Stimmung – es ist einfach geil hier!“ Immerhin hängen an den Events auch etliche Arbeitsplätze, so die Musiker – und betonen: „Es ist schade, dass nicht mehr Städte das unterstützen!“ Die Freude am Event in diesem besonderen Setting ist ihnen anzumerken: „Hier ist mehr Nähe wieder möglich – trotz Corona!“

Die Macher der „Kulturbühne Karlsruhe“ tüfteln weiter – nicht nur am Programm, denn bis September wird hier gespielt, sondern auch am Setting. Im Gespräch ist zum Beispiel auch ein Pool im Container, wie er zum Beispiel im Sommer 2013 auf der Karlsruher Kaiserstraße stand: „Wir haben noch viele Ideen.“

Weitere Informationen

Tipp: Top Stars aus der Region

schön, scharf, schräg - Guntram Prochaska, Schöne Mannheims, Jürgen Zöller & Band + Special Guest

Freitag, 17. Juli 2020
Einlass: 17.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr

Weitere Infos und Programm siehe Links.

Galerie

17.07.2020 | Kulturbühne Karlsruhe: schön, scharf, schräg

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Amphibien wandern wieder. Darum: Fuß vom Gas – auch zum Schutz der Helferinnen und Helfer. Foto: cg

Achtung: Amphibien wandern wieder – freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht

Mit steigenden Temperaturen und bei Regen wandern auch in Karlsruhe wieder die Amphibien zu ihren Laichgewässern. Schon Anfang Januar sind die ersten…

mehr
In seinem Vortrag „Goldwaschen am Rhein“ gibt der Geologe Michael Leopold – hier in Aktion an der Alb zu sehen – einen Einblick in das Vorkommen dieses Edelmetalls an den Rheinufern. Foto: Michael Leopold

Zeitreise in die Geschichte: Goldgewinnung am Rhein und Ausflug unters Dach der Karlsburg

Bei einem Vortrag im Stadtmuseum am 2. Februar erfahren Interessierte mehr zur Goldgewinnung am Rhein, am 5. Februar 2023 wird es unter dem Dach des…

mehr
Training der D-Jugend weiblich. Foto: pm

Turnerschaft Durlach: Hallenboden als Investition in die Zukunft des Sportvereins

Auf der Unteren Hub tut sich was: Die Turnerschaft Durlach (TSD) hat jetzt dort ihren lange ersehnten neuen Hallenboden in der vereinseigenen…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien