ASV Durlach baut Hartplatz zu Rasenplatz um

Beim Bau des neuen Rasenplatzes kam ein Präzisionsbagger zum Einsatz, der mit Lasertechnik für die Einebnung des Geländes gesorgt hat. Foto: pm

Beim Bau des neuen Rasenplatzes kam ein Präzisionsbagger zum Einsatz, der mit Lasertechnik für die Einebnung des Geländes gesorgt hat. Foto: pm

Der ASV Durlach baut seinen „roten“ Hartplatz, einen der letzten im weiten Umkreis, zu einem Rasenplatz um.

Die Aktivitäten in den vergangenen Wochen auf dem Gelände des ASV Durlach waren unübersehbar, jetzt sind die wichtigsten Arbeiten abgeschlossen.

Dank eines großzügigen Zuschusses der Stadt Karlsruhe und fast 400 Arbeitsstunden von über 50 Vereinsmitgliedern wird der ASV nun ab Herbst wieder auf seinem eigenen Gelände trainieren können. Bisher musste der Traditionsverein aus der Markgrafenstadt regelmäßig im Winterhalbjahr auf angemietete fremde Plätze ausweichen, was nicht nur der Vereinskasse, sondern auch dem sportlichen Angebot geschadet hat.

Gute Trainingsbedingungen gesichert

„Unsere Jugendmannschaften werden nun ebenso wie unsere Erste Mannschaft gute Trainings- und Spielbedingungen vorfinden. Dies ermöglicht uns, das ASV-Sportangebot attraktiv aufzustellen, um spätestens 2025 auf den Sportcampus Untere Hub umzusiedeln“, betont der ASV-Vorstand.

Deshalb habe man auch auf den Bau eines Kunstrasens verzichtet, der nach wenigen Jahren als Spezialabfall hätte entsorgt werden müssen. Die eigentliche Einrichtung des Spielfeldes übernahm eine Spezialfirma aus Reutlingen, die bereits Rasenflächen für mehrere Bundesligavereine hergestellt hat.

Video-Dokumentation der Bauarbeiten

Weitere Informationen

ASV Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Älter werden in Durlach-Aue“ 2024. Grafik: pm/cg

3. Aktionswoche „Älter werden in Durlach-Aue“ vom 24. bis 28. Juni 2024

Das Quartier Durlach-Aue und das Nachbarschaftslotsenprojekt des Diakonischen Werkes Karlsruhe laden die Bürgerinnen und Bürger aus Durlach-Aue zur 3.…

mehr
Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien