Neue Zuordnungen durch Forstreform

Künftig sind zwei Forstbezirke für den Staatswald auf Karlsruher Gemarkung zuständig. Foto: cg

Künftig sind zwei Forstbezirke für den Staatswald auf Karlsruher Gemarkung zuständig. Foto: cg

Zum Jahresbeginn ist die vom Land beschlossene und von der Stadt kritisch bewertete Forstreform in Kraft getreten.

Der Forstbetrieb im Staatswald auf Karlsruher Gemarkung mit einer Waldfläche von etwa 2.300 Hektar wird nun durch zwei verschiedene Forstbezirke der Anstalt des öffentlichen Rechts „Forst Baden-Württemberg“ geführt. Das städtische Forstamt leitet weiter den Forstbetrieb im gleich großen Stadtwald und bleibt für den gesamten Wald in der Stadt als Untere Forstbehörde für alle hoheitlichen Aufgaben und die Waldpädagogik zuständig.

Der überwiegende Teil des Staatswaldes in den ebenen Lagen der Stadt mit dem Schwerpunkt im nördlichen Hardtwald ist dem Forstbezirk „Hardtwald“ mit Dienstsitz in Waghäusel-Kirrlach zugeordnet. Der kleinere Teil des Staatswaldes zwischen Durlach und dem Thomashof, der sogenannte Rittnertwald, ist dagegen beim Forstbezirk „Unterland“ mit Dienstsitz in Eppingen angesiedelt. Die Zentrale der für Bewirtschaftung, Pflege und Entwicklung des Staatswaldes zuständigen rechtsfähigen Anstalt des öffentlichen Rechts „Forst Baden-Württemberg“ befindet sich in Tübingen-Bebenhausen.

Weitere Informationen

Eine interaktive Karte mit den Abgrenzungen der Forstbezirke und der Forstreviere ist online zu finden (s. Links). Bei Unklarheiten über die Zuständigkeiten hilft das städtische Forstamt weiter (Telefon 0721/133-7353 oder forstamt(at)karlsruhe.de).

E-Mail an Forstbezirk „Hardtwald“: hardtwald(at)forstbw.de
E-Mail an Forstbezirk „Unterland“: unterland(at)forstbw.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Die Initiatoren der Unterschriftenaktion in Durlach: Meike Eberstadt und Michael Kammerer. Foto: om

Verkehrskonzept im Fokus – Unterschriftenaktion für neue Gespräche

Durlacher Gewerbetreibende sammeln rund 1.400 Unterschriften zum Erhalt des bisherigen Verkehrskonzepts und wollen sich noch stärker engagieren –…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien