. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Parkraum für Fahrräder in der Durlacher Altstadt. Foto: cg

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach Verkehrsmitteln.

„Um das Ziel einer klimaneutralen Stadt zu erreichen, wird die hierzu notwendige Mobilitätswende zu einer weiteren Erhöhung des öffentlichen Verkehrs, des Radverkehrs und weiterer Mobilitätsformen abseits des motorisierten Individualverkehrs führen. Hierfür bedarf es eines Konzepts, um dem sich verändernden Bedarf an Parkraum gerecht zu werden und diesen auch mitzugestalten. Gerade für den Radverkehr ist mehr Parkraum notwendig, den wir sukzessive ausbauen müssen. Eine für den emissionsfreien Individualverkehr optimierte Parkraumverteilung kann so als ein weiterer Push-Faktor für den Umstieg weg vom motorisierten Individualverkehr gesehen werden“, erklärt Lukas Bimmerle.

In dem Antrag beauftragen die Fraktionen die Stadtverwaltung zunächst, eine Analyse des aktuellen und zu erwartenden öffentlichen Parkraumbedarfs zu erstellen. Basierend auf der Analyse soll dann ein Konzept ausgearbeitet werden, wie zukünftig der Parkraum im Stadtgebiet verteilt werden kann.
„Sichere Parkmöglichkeiten für Lastenräder in Wohngebieten aber auch in der Innenstadt müssen in den Fokus rücken“, ergänzt Aljoscha Löffler, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN. „Lastenräder sind in der Verkehrsplanung bisher kaum berücksichtigt worden, da muss sich noch einiges verändern.“

Im Sinne der Erreichung der Klimaschutzziele möchten LINKE und GRÜNE mit ihrem Antrag nicht nur eine Verknappung des Parkraums für den motorisierten Individualverkehr sondern auch eine Entwidmung von Parkflächen zu Gunsten von Grünflächen und Baumpflanzungen ermöglichen.

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de