. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Eine gestaltete „Amoretten“, die auf die Geschichte des „Torwächterhauses“ hinweist. Foto: pm

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit den Hausbesitzern anfertigen zu lassen.

Schneider-Satos Haus wurde nach dem Großen Brand 1707 gebaut. Im Jahr 2007 organisierte sie für die 300 Jahre alten Altstadthäuser zum Tag des offenen Denkmals die Öffnung dieser Häuser mit einem großen Umzug und einem Reiter von Haus zu Haus. Dabei kam die Idee mit den Hausschildern auf. Nachdem die Stadtverwaltung sich weigerte, blaue Informationsschilder auch für einzelne Häuser zu erstellen, wurde in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Durlach das gelb-rot-gelbe Schild mit dem Durlacher Wappen entwickelt. Zusammen mit den Hausbesitzern wurden inzwischen 40 Schilder angefertigt und an den Häusern angebracht. Peter Güss, der beste Kenner der Altstadthäuser, half mit, die Geschichte der Gebäude zu recherchieren und in Kurzform auf der Plakette festzuhalten.

Nach dem plötzlichen Tod von Gerda Schneider-Sato waren noch einige Schilder in Arbeit. Nun haben Renate Hauck und Güss dafür gesorgt, dass auch diese Schilder noch erstellt wurden. Am gestrigen Dienstagabend (11. Februar 2020) wurden sie im Salon der Orgelfabrik an die Hausbesitzer übergeben. Hauck entwarf das Layout, um Kosten zu sparen. Güss erläuterte bei der Übergabe die Geschichten der Häuser und zu welch überraschenden Ergebnissen man oft kam.

Für folgende Häuser wurden die neuen Plaketten überreicht:

  • Amthausstraße 23
  • Mittelstraße 14
  • Pfinztalstraße 45
  • Zunftstraße 8
  • Pfinzstraße 64
  • Bienleinstorstraße 39

Weitere Informationen

Sollten weitere Altstadthausbesitzer ein derartiges Schild wünschen, können sie sich an den Historischen Verein Durlach wenden.

Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

von gum/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de