. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Falsche Polizeibeamte am Telefon. Foto: cg

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

In den Abendstunden zwischen 18.50 und 21.45 Uhr meldeten sich bislang unbekannte Männer telefonisch bei den größtenteils älteren Menschen in Karlsruhe-Durlach. Die Telefonbetrüger gaben sich bei den kontaktierten Personen als Polizeibeamter aus. Sie gaben meist an, sie wären ein „Herr Schneider“ von der Kriminalpolizei Karlsruhe oder Durlach.

Die Männer sagten den Angerufenen, dass im Zusammenhang mit einem Einbruch, oder mit einem Raubüberfall in der Nachbarschaft, Täter festgenommen worden seien und Notizen mit der Adresse des Angerufenen bei diesen aufgefunden wurden. Die falschen Beamten erweckten den Eindruck, dass die Angerufenen um ihre Ersparnisse fürchten müssten.

Auf dem Display wurde bei den Angerufenen die Nummer 0721 110 angezeigt und sie sprachen überwiegend akzentfreies Deutsch. Die Angerufenen verhielten sich völlig richtig und gaben keine Daten an die Täter heraus, selbst wenn seitens der Täter nach den Kontodaten oder Bargeld gefragt wurde.

Die Polizei rät

  • Geben Sie bei derartigen Anrufen keine familiären und finanziellen Verhältnisse preis
  • Lassen Sie sich in jedem Fall den Namen und die Dienststelle des Anrufers geben
  • Suchen Sie für Rückrufe die Telefonnummer der Polizeidienststelle selbst heraus
  • Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung und händigen Sie Fremden niemals Geld und Wertgegenstände aus

Bei Zweifeln an der Echtheit des Anrufs verständigen Sie die Polizei und erstatten Anzeige.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

von pol veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de