Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Falsche Polizeibeamte am Telefon. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte am Telefon. Foto: cg

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

In den Abendstunden zwischen 18.50 und 21.45 Uhr meldeten sich bislang unbekannte Männer telefonisch bei den größtenteils älteren Menschen in Karlsruhe-Durlach. Die Telefonbetrüger gaben sich bei den kontaktierten Personen als Polizeibeamter aus. Sie gaben meist an, sie wären ein „Herr Schneider“ von der Kriminalpolizei Karlsruhe oder Durlach.

Die Männer sagten den Angerufenen, dass im Zusammenhang mit einem Einbruch, oder mit einem Raubüberfall in der Nachbarschaft, Täter festgenommen worden seien und Notizen mit der Adresse des Angerufenen bei diesen aufgefunden wurden. Die falschen Beamten erweckten den Eindruck, dass die Angerufenen um ihre Ersparnisse fürchten müssten.

Auf dem Display wurde bei den Angerufenen die Nummer 0721 110 angezeigt und sie sprachen überwiegend akzentfreies Deutsch. Die Angerufenen verhielten sich völlig richtig und gaben keine Daten an die Täter heraus, selbst wenn seitens der Täter nach den Kontodaten oder Bargeld gefragt wurde.

Die Polizei rät

  • Geben Sie bei derartigen Anrufen keine familiären und finanziellen Verhältnisse preis
  • Lassen Sie sich in jedem Fall den Namen und die Dienststelle des Anrufers geben
  • Suchen Sie für Rückrufe die Telefonnummer der Polizeidienststelle selbst heraus
  • Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung und händigen Sie Fremden niemals Geld und Wertgegenstände aus

Bei Zweifeln an der Echtheit des Anrufs verständigen Sie die Polizei und erstatten Anzeige.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr