Elternabend zu neuen Medien in der Familie

Wie könnten Regeln für die Handynutzung bei Kindern ausschauen? Foto: om

Wie könnten Regeln für die Handynutzung bei Kindern ausschauen? Foto: om

„Zwischen Handyverbot und WhatsApp die ganze Nacht“

Die Möglichkeiten, den Alltag und die Freizeit digital zu gestalten, werden immer größer. Für viele Eltern ist dabei der digitale Dschungel kaum überschaubar. Vieles aus der digitalen Welt benötigt eine Erklärung und oftmals auch Erziehung. Es ist schwierig, Regeln für Bereiche und Funktionen festzulegen oder auszuhandeln, die man als Eltern selbst nicht kennt. Für Eltern und Kinder stellt sich gleichzeit die Frage, welche Lösungen für die Familie sinnvoll und praktikabel sind.

Die Psychologischen Beratungsstellen Ost und West laden Eltern ein, sich gemeinsam am Elternabend „Zwischen Handyverbot und WhatsApp die ganze Nacht: Welcher Umgang mit den neuen Medien passt zu unserer Familie?“ zu diesen und ähnlichen Fragen auszutauschen und zu reflektieren. Tipps und Diskussionen sollen helfen, eine hilfreiche elterliche Haltung zu entwickeln.

Weitere Informationen

Der Elternabend findet am 19. Februar 2020 um 18.30 Uhr in den Psychologischen Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche in der Otto-Sachs-Straße 6 statt.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr
Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr