Unbekannte versuchen Opferstock in St. Peter und Paul aufzubrechen

Katholische Kirche St. Peter und Paul. Foto: cg

Katholische Kirche St. Peter und Paul. Foto: cg

Zwischen dem 22. und dem 26. Dezember 2020 haben Unbekannte versucht, den Opferstock der Kirche St. Peter und Paul in der Kanzlerstraße in Durlach aufzubrechen.

Unter massiver Gewalteinwirkung versuchten die Täter dabei, das Geldfach aufzuhebeln. Hierbei wurden die Schlösser des Opferstocks zwar erheblich beschädigt, sie hielten den Hebelversuchen jedoch stand. Schließlich ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Am Opferstock hinterließen sie aber einen Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Weitere Informationen

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721 / 49070 in Verbindung zu setzen.

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach

St. Peter und Paul

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Medizinische Masken sind ab Montag im ÖPNV verpflichtend. Foto: cg

Medizinische Masken im ÖPNV sind ab 25. Januar verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab dem 25. Januar 2021 eine medizinische Maske…

mehr
Mit dem Bild-Vortrag startete die erste Ortschaftsratssitzung 2021 im Festsaal der Karlsburg. Foto: om

„Schwabe“ bekennt sich zu Durlach

Mit Spannung erwartet wurde der TOP 1 der Ortschaftsratssitzung im Januar 2021 mit dem Thema „Vorstellung Konzept ehemaliges BMD-Gelände“.

mehr
Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien