SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe mit doppelter Weltpremiere

Die SCHLOSSLICHTSPIELE 2020 werden im virtuellen Raum zu erleben sein (Aufnahme 2019). Foto: cg

Die SCHLOSSLICHTSPIELE 2020 werden im virtuellen Raum zu erleben sein (Aufnahme 2019). Foto: cg

Die UNESCO Creative City of Media Arts Karlsruhe macht‘s möglich: Digitalkunstwerk mit weltweiter Strahlkraft weicht in den virtuellen Raum aus und ist überall zu sehen.

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe finden auch in diesem Jahr statt – allerdings in einem ganz anderen Format als in den fünf Jahren zuvor. Dabei wird die Eröffnungsshow am 5. August eine doppelte Weltpremiere sein: einerseits dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine neue Show international renommierter Video-Künstler freuen, und gleichzeitig werden sie Zeugen des weltweit ersten Web Projection Mapping überhaupt.

„Wo Nähe herrscht, herrscht das Corona-Virus, deswegen werden die SCHLOSSLICHTSPIELE nicht wie üblich vor Ort eröffnet, sondern distanziert, entfernt, bei Ihnen zu Hause stattfinden. Die SCHLOSSLICHTSPIELE 2020 werden zu einer Weltpremiere – ein virtuelles Projection-Mapping, das Sie zu Hause durch die Einnahme verschiedener Beobachterpositionen steuern können“, so Peter Weibel, Vorstand des ZKM Karlsruhe und Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe. „Zu dieser virtuellen Eröffnung aus der Ferne wird ein neues Stück gespielt, die übrigen Tage der SCHLOSSLICHTSPIELE zeigen ein Best-of, eine Auswahl der besten Stücke der vergangenen Jahre. Auch diese Produktionen können Sie aus der Ferne durch Ihre Beobachterposition steuern. Sie sind also bei den Schlosslichtspielen 2020 dabei, aber gleichzeitig zu Hause. Die SCHLOSSLICHTSPIELE werden dieses Jahr zu Heimspielen.“

SCHLOSSLICHTSPIELE strahlen – trotz Corona – auch in diesem Jahr

Die virtuellen SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe sind vom 5. August bis zum 13. September 2020 kostenlos und weltweit online zu sehen.

„Der Karlsruher Festivalsommer ist die gelebte Vielfalt, Lebensfreude und Zukunftsgewandtheit unserer Stadt“, so Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe. „Daher freue ich mich sehr, dass wir dieses Herzstück unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens nicht ersatzlos streichen müssen, sondern in der UNESCO City of Media Arts die nötige Kompetenz und Kreativität vereinen, um die SCHLOSSLICHTSPIELE – trotz Corona – auch in diesem Jahr strahlen zu lassen! Die SCHLOSSLICHTSPIELE im virtuellen Raum sind ein innovatives Medienkunst-Projekt mit riesigem Potenzial: Die ganze Welt kann auf dem virtuellen Karlsruher Schlossplatz zusammenkommen und an der enormen Schaffenskraft unserer Stadt teilhaben.“

Sobald größere Zusammenkünfte unter bestimmten Voraussetzungen und bei Durchführung entsprechender Maßnahmen wieder bedenkenlos möglich sind, sollen die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe aus der virtuellen in die dingliche Welt zurückkehren und wieder im öffentlichen Raum erlebbar werden.

„Mit den SCHLOSSLICHTSPIELEN haben wir wesentlich kürzere Aufbauzeiten als beispielsweise bei DAS FEST“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH. „Gemeinsam mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe erarbeitet unser Team derzeit verschiedene zeitliche und kuratorische Szenarien, um flexibel mit der jeweiligen Situation umgehen zu können.“

Weitere Informationen

Fotos der Premiere 2019 | zur Galerie

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Entsorgungsfirma „Knettenbrech + Gurdulic“ bei der Leerung der Wertstofftonnen in Durlach. Foto: cg

„Karlsruher Müll-Desaster“ geht weiter: Neues Vergabeverfahren muss durchgeführt werden

Die Stadt Karlsruhe wird ein neues Vergabeverfahren zur Erweiterung des Vollservice bei der Wertstoffsammlung durchführen und dabei die Hinweise der…

mehr
Durlacher Lesesommer im Rosengarten. Foto: cg

Vorleserinnen und Vorleser für den Durlacher Lesesommer 2024 gesucht

Der Durlacher Lesesommer, der für viele begeisterte Besucher schon zur geliebten Sommer-Tradition geworden ist, feiert sein 15-jähriges Jubiläum.

mehr
Bühne für den Gottesdienst im Schlossgarten

„Kommet her | Frieden teilen“ – Pfingstgottesdienst im Schlossgarten

Unter dem Motto „Kommet her | Frieden teilen“ findet der zur Tradition gewordene ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag (20. Mai 2024) um 11 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien