Durch Bildung die Welt verändern

Durch Bildung die Welt verändern. Foto: om
Durch Bildung die Welt verändern. Foto: om
Durch Bildung die Welt verändern. Foto: om
Durch Bildung die Welt verändern. Foto: om
Durch Bildung die Welt verändern. Foto: om

Fotos: om

Der diesjährige Durlacher Stadtdenker Reverend Yatalamaththe Wipassi aus Sri Lanka will die Menschen der alten Markgrafenstadt kennenlernen.

Vom 28. bis 31. Oktober 2019 schaut der buddhistische Mönch mit spirituellem Blick auf Durlach. Er hat im Rahmen seiner sozialen Tätigkeit in seiner Heimat bereits seit Jahren eine tiefe Verbundenheit mit dem – wie er es nennt – „großen Bruder“ Karlsruhe und Durlach. Als Leiter des Karlsruher Children-Centers in Matara im Süden Sri Lankas bildet er Novizen seines Klostern aus und unterstützt sie beim Lernen in allen Bereichen. Bildung ist in Sri Lanka nicht kostenlos und so haben respektive Kinder aus ärmeren Verhältnissen kaum oder keine Chance an für uns normale Schulbildung zu gelangen.

Einen kleinen aber wichtigen Teil einer Unterstützung trägt der Verein Patenkinder von Matara, der mit Hilfe von Patenschaften hier aus der Region derzeit knapp 300 Kinder das Lernen ermöglicht. Jedes Jahr können 30 neue Peneler mit Hilfe von Stipendiaten und nach intensivem Auswahlverfahren aufgenommen werden. Dabei wird darauf geachtet, dass ein Teil der Ausgewählten aus Kindern mit buddhistischem Hintergrund, ein Teil aus Kindern armer Herkunft besteht.

Wipassi will sich nun einen intensiven Eindruck über Durlach machen. Er will die Menschen kennenlernen, mehr über die Historie der Markgrafenstadt erfahren und herausfinden, wie sich das Verständnis für die Vergangenheit der Mutter von Karlsruhe auf den Alltag der Durlacherinnen und Durlacher niederschlägt. Er hat bereits vergangenes Jahr Durlach als altehrwürdige Stadt kennenlernen dürfen, als er mit Nachtwächter Wolfgang Semmler durch die Gassen zog. Wipassi hat auch in seiner Heimat bereits viele alte Städte, Bauwerke und Denkmäler besucht. Im Rahmen seiner Tätigkeit geht er auch mit den Schülerinnen und Schülern an solche Orte, um ihnen ein Verständnis für ihre Umgebung und Vergangenheit zu vermitteln.

Neben dem gemeinsamen Essen mit Roland Laue, Leiter von Jugend und Soziales, sowie Ortsvorsteherin Alexandra Ries, wird sich der Mönch auch im Kinder- und Jugendhaus bei Nadine Mössinger einen Eindruck über die soziale Arbeit der alten Markgrafenstadt machen. Nach der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Vereins Patenkinder Matara e.V. wird der Reverend am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses seine Eindrücke des Aufenthalts in Durlach der Öffentlichkeit schildern.

Weitere Informationen

Die Durlacher Stadtdenker sollen mit unverstelltem Blick und ohne vorformulierten Auftrag die Stadt erkundet. Aus den Erlebnissen bei diesem mehrtägigen Rundgang durch Durlach und aus den ganz persönlichen Empfindungen entwickeln sie Anstöße und Impulse für das Durlach von morgen. Die Einladung erfolgt von ganz Durlach. Das Hotel „Der Blaue Reiter“ stellt die Unterkunft zur Verfügung, die Durlacher Gastronomen sorgen für die kulinarische Verpflegung der Stadtdenker.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auch dabei in Durlach: Die Konferenz der Vögel der Musikakademie diapason. Foto: diapason

Kultursommer Durlach – Gemeinsam auf Abstand

Unter dem Titel „Kultursommer in Durlach – Gemeinsam auf Abstand“ startet ab Samstag, 22. August 2020, ein buntes und abwechslungsreiches...

mehr
Bereits das dritte Jahr in Folge leidet der Karlsruher Wald unter massiver Trockenheit. Foto: cg

Anhaltende Trockenheit macht dem Wald schwer zu schaffen

In Karlsruhe hat es im Gegensatz zu anderen Gegenden im Land Anfang dieser Woche so gut wie keinen Regen gegeben.

mehr
Polizeikontrolle in der Fußgängerzone. Foto: cg

Verkehrskontrollen in der Fußgängerzone Durlach

Am Mittwochnachmittag (5. August 2020) fand eine Kontrollaktion zur Überwachung des Verkehrs in der Fußgängerzone statt. Dabei stellten die Beamten...

mehr