A5: Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke schränken Verkehr ein

A5 im Bereich der Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach. Foto: cg

A5 im Bereich der Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach. Foto: cg

In Fahrtrichtung Frankfurt muss die Fahrbahn der A5 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach vom 21. bis zum 24. Oktober 2019 jeweils nachts auf einen Fahrstreifen reduziert werden.

Tagsüber ist zudem am 22. und 24. Oktober sowie voraussichtlich auch am 23. Oktober 2019 eine Reduzierung auf zwei Fahrstreifen erforderlich.

Im diesem Zeitraum werden aufgrund von Spurrillenbildung auf drei Brückenbauwerken Sanierungsarbeiten an der Asphaltdecke durchgeführt. Dabei muss auf den Bauwerken die Asphaltdeckschicht von zwei oder drei Fahrstreifen abgefräst und durch einen neuen Asphaltbelag ersetzt werden. Der neue Asphaltbelag wird jeweils nachts eingebaut und muss bis etwa 21 Uhr am Folgetag abkühlen. Während des Einbaus der Asphaltdecke in der Nacht steht dem Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In der darauffolgenden Abkühlzeit stehen dem Verkehr tagsüber zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

In Fahrtrichtung Basel ist die Sanierung des Bauwerks in der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober 2019 mit entsprechender Reduzierung auf einen Fahrstreifen vorgesehen. Auch hier wird die Abkühlzeit wie oben dargestellt mit zweispuriger Verkehrsführung bis etwa 21 Uhr am Folgetag dauern.

Die zulässige Geschwindigkeit muss während der Bauarbeiten jeweils sowohl in der Nacht als auch am Tag auf 60 km/h reduziert werden. Die Fugen- und Markierungsarbeiten erfolgen anschließend je nach Bauablauf ebenfalls innerhalb des oben genannten Zeitraums. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmenden für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis. Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich online (s. Links).

Sanierungsarbeiten und Verkehrseinschränkungen erst ab dem 22.10.2019 (Update)

Der Beginn der Sanierungsarbeiten an der Asphaltdecke auf Brückenbauwerken der A5 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach verzögert sich aufgrund der Witterung. Die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt können daher nicht am 21. Oktober, sondern erst in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober starten und dauern zunächst bis zum 25. Oktober 2019 um 6 Uhr morgens. Nachts muss die Fahrbahn dabei jeweils auf einen Fahrstreifen sowie tagsüber bis etwa 21:00 Uhr am Folgetag auf zwei Fahrstreifen reduziert werden.

Die Sanierung eines weiteren Bauwerks in Fahrtrichtung Frankfurt und die Sanierung des Bauwerks in Fahrtrichtung Basel sind in der kommenden Woche in der Nacht vom 28. auf den 29. Oktober 2019 vorgesehen. Auch hier wird nachts eine einspurige sowie tagsüber eine zweispurige Verkehrsführung erforderlich.

Die zulässige Geschwindigkeit muss während der Bauarbeiten jeweils sowohl in der Nacht als auch am Tag auf 60 km/h reduziert werden.

Die Fugen- und Markierungsarbeiten erfolgen anschließend je nach Bauablauf ebenfalls innerhalb des oben genannten Zeitraums.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Ortsvorsteherin Alexandra Ries wendet sich mit einem Ostergruß an die Bürgerinnen und Bürgern der Markgrafenstadt. Foto: cg

Ortsvorsteherin Ries sendet Ostergrüße – OB Mentrup dankt für „umsichtiges und solidarisches Verhalten“

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup dankt den Karlsruherinnen und Karlsruhern für ihr „umsichtiges und solidarisches Verhalten auch seit den ersten...

mehr
Andreas und Roswitha Kehrle freuen sich auf Kundschaft: Nach jetzigem Stand wird das Café Kehrle in Durlach auch am Karfreitag für drei Stunden seinen Ladenverkauf öffnen (13 bis 16 Uhr). Foto: cg

Ladenschließung über die Osterfeiertage – Ausnahmen bei Bäckereien und Konditoreien

An Karfreitag und Ostersonntag 2020 bleiben in Baden-Württemberg alle Geschäfte geschlossen. Ausnahmen bilden dabei am Karfreitag Bäckereien und...

mehr
Übergabe von Schutzvisieren an die Einsatzzentrale. Foto: pm

Gemeinsam gegen das Virus: Berufliche Schulen in Karlsruhe fertigen Schutzvisiere

Die Beruflichen Schulen in Karlsruhe organisieren in einer gemeinsamen Initiative die Herstellung von Gesichtsschutzmasken für Kliniken, Pflege- und...

mehr