Keine Scheu vor dem Defibrillator

Die Angst ist unbegründet: Ein Defibrillator leitet den Ersthelfer Schritt für Schritt durch die Anwendung. Nur wer nicht hilft, macht einen Fehler. Foto: cg

Die Angst ist unbegründet: Ein Defibrillator leitet den Ersthelfer Schritt für Schritt durch die Anwendung. Nur wer nicht hilft, macht einen Fehler. Foto: cg

Am Mittwoch, 16. Oktober 2019, bietet die Helios Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe von 15 bis 17 Uhr gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V. eine Reanimationsfortbildung inklusive Defibrillator-Schulung an.

Wer kennt sie nicht, die Schilder an Geschäften oder öffentlichen Gebäuden, die für den Fall der Fälle einen Defibrillator vorhalten. Die Scheu der Bevölkerung, einen Defibrillator im Ernstfall zu benutzen, ist jedoch groß. Obwohl die Handhabung denkbar einfach ist, trauen sich viele Menschen den Umgang mit den Schockgebern nicht zu. Zu groß die Angst, etwas falsch zu machen. Dabei kann eine schnelle Hilfe mit dem Defibrillator Leben retten.

Ursächlich für einen plötzlichen Herztod ist häufig Kammerflimmern, das nur durch einen Elektroschock gestoppt werden kann. Ein Defibrillator kann die Überlebenschance des Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes stark erhöhen. Experten der Helios Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe zeigen gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Karlsruhe e. V., wie die lebensrettenden Sofortmaßnahmen selbst eingeleitet werden können und nehmen die Scheu vor dem Defibrillator.

Teilnehmer erhalten Informationen zu den Ursachen des Herzstillstandes und lernen wie wichtig es ist sofort zu handeln. Im Anschluss daran wird die Funktionsweise eines Defibrillators erklärt. Interessierte dürfen selbst Hand anlegen und den Ernstfall üben. Abschließend können die Teilnehmer einen Rettungswagen besichtigen.

Weitere Informationen

Die Reanimationsfortbildung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

DRK Ortsverein Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Mit 20 Personen soll daheim bald wieder gefeiert werden können. Foto: Pexels / Pixabay

Corona-Verordnung in BaWü: Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, die Corona-Verordnung zu vereinfachen. Zudem sollen nach dem 9. Juni 2020 private Feiern zuhause...

mehr
Im Herbst könnten die Schilder wieder angepasst werden: Dann soll der Campingplatz in Durlach wieder geöffnet werden. Foto: cg

Durlacher Campingplatz: Provisorischer Betrieb ab Herbst geplant

Im Oktober 2017 empfing der Durlacher Campingplatz seine bis dato letzten Gäste. Seitdem wird daran gearbeitet, das zwischen Turmbergbad und B10...

mehr
Beliebter Assichtspunkt: Die Turmbergterrasse auf dem Durlacher Hausberg. Foto: cg

Turmbergterrasse ab 30. Mai wieder geöffnet

Zum Pfingstwochenende ist ab 30. Mai 2020 die Turmbergterrasse wieder offen.

mehr