. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

12. Oktober: Kombilösung öffnet zum Stadtfest die Haltestelle Durlacher Tor

Blick riskieren: Einmal mehr können Bürger am 12. Oktober am Durlacher Tor erleben, was sich bisher bei den Arbeiten am Stadtbahn- und Straßenbahntunnel getan hat. Foto: pm

Der Countdown läuft, die Vorbereitungen sind in vollem Gange: Die Kombilösung öffnet einmal mehr die Türen einer Baustelle – oder besser: die Tore zur künftigen unterirdischen Haltestelle Durlacher Tor.

Zeitgleich mit dem Stadtfest an diesem Samstag, 12. Oktober 2019, können sich Bürgerinnen und Bürger ab 11 Uhr und bis 19 Uhr ohne Voranmeldung von dem jetzt noch als Baueinrichtungsfläche genutzten Gelände am Durlacher Tor über provisorische Treppen nach unten in die Haltestelle „im Bau“ steigen. Zu beobachten ist der Innenausbau innerhalb einer der sieben neuen unterirdischen Haltestellen: Die hellen Betonwerksteinplatten sind bereits an die Wände der Haltestelle montiert; zu erleben ist auch die bereits fertiggestellte Gestaltung der Wände in den Treppenabgängen und auf den Fahrgastebenen. Überhaupt ist der Tag der offenen Baustelle eine gute Gelegenheit, jetzt schon zu sehen, wie später das „System“ Haltestelle funktioniert: Mit Treppen, (noch nicht funktionierenden) Rolltreppen und Aufzügen sowie mit den Querungsmöglichkeiten für Fahrgäste innerhalb der Haltestelle. Ebenfalls gehören auch die vor kurzem verlegten Schienen bereits zur Ausstattung der Haltestelle Durlacher Tor.

Ein Gefühl für die vielfältigen Aufgaben, der die Handwerker derzeit bei ihrer Arbeit im Untergrund erledigen, gibt auch das so genannte „Raumgerüst“: Weil sich die Haltestelle Durlacher Tor wie auch alle anderen Haltestellen noch im Stadium des Innenausbaus befindet, steht in der Haltestelle ein extrem großes Gerüst. Mit dessen Hilfe können die Monteure auch die oberen Teile der Haltestellenwände und der Haltestellendecke verkleiden, können Elektriker und Installateure auch in luftiger Höhe Kabel oder Wasserleitungen verlegen.

Da bisher jeder der seit fünf Jahren in Zusammenarbeit mit der Karlsruhe Marketing und Event GmbH veranstalteten Tage der offenen Baustelle auch immer ein Fest für die ganze Familie war, gibt es „oben“ – also auf der Baustelleneinrichtungsfläche auf dem Platz Durlacher Tor – wieder eine Mischung aus Unterhaltung und Information: Informiert wird über den „Werdegang“ der Baustelle Durlacher Tor, von der aus im November 2014 die Tunnelvortriebsmaschine „Giulia“ zu ihrer neunmonatigen Tunnelbau-Reise unter der Kaiserstraße startete. Eine Musikbühne mit Auftritten vieler regionaler Künstler, ein gastronomisches Angebot sowie natürlich Attraktionen für Kinder runden den Tag der offenen Baustelle ab.

Weitere Informationen

Wegen der noch nicht in Betrieb befindlichen Rolltreppen und Aufzüge ist der Tag der offenen Baustelle nicht barrierefrei – der Gang nach unten in die Haltestelle ist nur für Personen möglich, die „gut zu Fuß“ sind. Zudem können Kinder erst ab einer Körpergröße von mindestens 1,10 Meter und einem Mindestalter von sechs Jahren den unterirdischen Baustellenbereich betreten.

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fridays for Future: Demonstration am 25. Oktober in Karlsruhe

Eine Versammlung der „Fridays for Future“-Bewegung findet am Freitag, 25. Oktober 2019, in der Karlsruher Innenstadt statt. Angemeldet hat die...

Verkehrsunfälle nach vorausgegangenem KFZ-Diebstahl

Schäden in Höhe von insgesamt 32.000 Euro entstanden bei zwei Verkehrsunfällen durch einen 15-jährigen Jugendlichen.

Zwei Teenager bei Einbruch in Schule festgenommen

Ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger sind am Montagmorgen (21. Oktober 2019) bei einem Einbruch in ein Schulgebäude Am Steinbruch erwischt worden.

2. Durlacher Business Golf Cup mit großartigem Erfolg

Dieses Mal wurde zugunsten Durlacher Selbst e.V. und Karlsruher Kindertisch e.V. der Golfschläger geschwungen.

Vorgetäuschter Wasserrohrbruch: Trickdieb erbeutet über 15.000 Euro Bargeld in Durlach

Erneut war ein Trickdieb in Karlsruhe erfolgreich und erbeutete mehr als 15.000 Euro von einer 89 Jahre alten Rentnerin.

E-Tretroller zum Leihen auch bald in Durlach?

Vor einem Monat ist mit dem E-Tretroller-Sharing-Dienst VOI der erste Anbieter in Karlsruhe an den Start gegangen – weitere sollen folgen. Ist mit den...

Pfinzentlastungskanal: Brücke bis Jahresende fertig

Arbeiten haben sich durch gefährliche Abfälle verzögert.

Testphase Biotonne geht weiter

Von November 2019 bis März 2020 wieder 14-tägliche Abholung.

Achtung, Falschgeld! – Vermehrt falsche 100-Euro-Scheine in Karlsruhe in Umlauf

Die Kriminalpolizei Karlsruhe stellt derzeit eine Häufung der Verbreitung von falschen 100-Euro-Scheinen insbesondere im Stadtgebiet von Karlsruhe...

Fahrräder suchen Eigentümer

Am 14. Oktober 2019 konnten in Durlach-Aue zwei nicht verschlossene Fahrräder aufgefunden und sichergestellt werden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de