Verkehrsführung soll verbessert werden

„Fußgängerzone“ – nicht immer in der Pfinztalstraße zwischen Marktplatz und Friedrichschule. Foto: cg

„Fußgängerzone“ – nicht immer in der Pfinztalstraße zwischen Marktplatz und Friedrichschule. Foto: cg

Die Durlacher Grünen wollen durch effiziente Verkehrsführung die Aufenthaltsqualität in Durlach steigern.

Viele Durlacherinnen und Durlacher fühlen sich von dem hohen Aufkommen an Autoverkehr in der Durlacher Altstadt gestört. Auch die illegalen Durchfahrten durch die Durlacher Fußgängerzone führen immer wieder zu Beschwerden der Bevölkerung. Diese Situation haben die Durlacher Grünen zum Anlass genommen, die Verkehrsführung in der Innenstadt unter die Lupe zu nehmen. Ziel war es, die Aufenthaltsqualität zu verbessern, aber gleichzeitig eine grundsätzliche Erreichbarkeit der Ziele im Durlacher Innenstadtbereich mit dem Auto weiterhin zu ermöglichen.

Herausgekommen ist ein Antrag an den Ortschaftsrat mit drei Vorschlägen einer veränderten Verkehrsführung. „Wir haben uns bei den Planungen auf Maßnahmen beschränkt, die ohne bauliche Veränderungen und somit auch als Verkehrsversuch umsetzbar sind. In anderen Städten werden Änderungen der Verkehrsführung so erfolgreich erprobt und umgesetzt, auch in Karlsruhe, beispielsweise am Zirkel“, erklärt Ralf Köster, Fraktionsmitglied der Durlacher Grünen. Johannes Ruf, ebenfalls Mitglied der Grünen Fraktion in Durlach ergänzt: „Die vorgeschlagenen Varianten unterscheiden sich vor allem in der Ausweitung der Fußgängerbereiche, in denen teilweise auch Fahrradverkehr zugelassen sein soll. Wir glauben, dass wir so ohne größere Zufahrtsbeschränkungen auskommen können.“ Nachdem die letzten Monate durch viel Theorie und Vorarbeiten geprägt waren, freut sich die Grüne Fraktion nun auf die Diskussion im Ortschaftsrat und den geplanten Workshops unter Einbindung aller Beteiligten aus Verwaltung, Politik, Bevölkerung und Handel und Gewerbe.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr
Kreative Lösungen in schwierigen Zeiten: Geschäfte können ihren Kunden per Radkurier die Einkäufe direkt nach Hause liefern lassen. Foto: Radkurier Karlsruhe

Dem Coronavirus trotzen: Karlsruhe steht zusammen

Online-Shopping mit kostenloser Lieferung im Karlsruher Einzelhandel – auch Durlach ist dabei!

mehr
Die Notfallrettung darf gerade in diesen Tagen nicht noch zusätzlich geschwächt werden. Foto: cg

Rotes Kreuz appelliert an die Bevölkerung: Krankheitsbild wahrheitsgetreu schildern

Der DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. bittet die Bevölkerung eindringlich, bei einem Notruf den Leistellen-Disponenten das Krankheitsbild zu schildern...

mehr