Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Ein erheblich betrunkener Autofahrer ist am Mittwochabend (20. November 2019) in Karlsruhe von der Straße abgekommen und hat dabei einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro verursacht. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 53-jährige Fahrer eines BMW kurz nach 20 Uhr die Fiduciastraße in Karlsruhe-Durlach. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam der Mann dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit mehreren Holzschutzplanken sowie einem Verkehrszeichen.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme gab der Mann gegenüber den Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Durlach an, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Zudem ergab ein Atemalkoholtest bei dem 55-Jährigen einen Wert von über 1,4 Promille, weswegen die Polizisten eine Blutentnahme anordneten. Das stark beschädigte Auto des Mannes musste abgeschleppt werden.

Weitere Informationen

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr