. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Durlach erschmecken mit „Eat the World“

Probieren erwünscht: Roswitha und Andreas Kehrle begrüßten die Tour-Teilnehmer mit Pralinenspezialitäten in ihrem Café. Foto: cg

Abseits der ausgetretenen Touristenpfade bietet „Eat the World“ ganz besondere Stadtführungen mit außergewöhnlicher Note an – ab jetzt auch in Durlach.

Bei „Eat the World“ wird die Stadt nicht nur entdeckt, sie wird erschmeckt! Der Fokus liegt dabei auf lokale Restaurants und Geschäfte, Feinschmecker-Läden, Patisserien und Bäckereien. „Individualität in der Menge suchen, den Blick für das Besondere öffnen – und somit echte Schätze entdecken“, damit wirbt „Eat the World“ für seine Touren. Nicht zu kurz kommen hierbei auch Informationen zur Geschichte des Ortes sowie wissenswerte Fakten.

Thomas Kessler, Citymanager von „Eat the World“, und die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH konnten für die alte Markgrafenstadt das Durlacher Urgestein Peter Nordwig gewinnen. Meist in Durlach nur „Pit“ genannt, kennt sich Nordwig in seinem Stadtteil bestens aus. Rund drei Monate haben Zusammenstellung und Ausarbeitung der Tour gedauert, nun freue er sich, „als Botschafter für Durlach“ unterwegs sein zu düfen.

Etwa drei Stunden dauert normalerweise die kulinarisch-kulturelle Reise, welche am Basler Tor startet. Nach dem gemeinsamen Blick aufs „Knochenhäusle“, so nennen die „Dorlacher“ die Nikolauskapelle am Alten Friedhof, ging es bei der Vorstellung der Tour für die Presse über den Weiherhof und durch das Areal der Orgelfabrik in Richtung Marktplatz, wo die erste Station auf die Teilnehmer wartete: die „Kleine Feinschmeckerei“.

Von der Streuobstwiese zum Ladengeschäft

Begonnen hat diese als Hobby von Unternehmensberater Dirk Petersen, der 2012 in der Pfalz rund 350 Apfelbäume übernahm, um unbehandeltes Obst anzubauen. Doch was tun mit 900 Kilogramm Äpfel? Petersen verkaufte sie auf dem Durlacher Markt, „die Leute waren begeistert“, so der Neu-Apfelbauer. Zum Marktverkauf kam 2014 dann das Ladengeschäft hinzu, in dem mittlerweile über 130 Produkte in Handarbeit hergestellt werden: Säfte, Fruchtaufstriche, Liköre, Antipasti und vieles mehr. Zudem wird ein täglich wechselnder Mittagstisch angeboten, der gleich getestet werden durfte: Kürbis-Risotto mit Parmigiano-Reggiano. Klar, dass der Kürbis dabei aus eigenem Anbau stammt. Trotz des Erfolgs, möchte Petersen sein Ladengeschäft nicht vergrößern, setzt stattdessen auf den Ausbau des Händlernetzes für seine Produkte.

Pralinengenuss

Weiter ging es über den Saumarkt zu einer kulinarischen Institution in Durlach: dem „Café Kehrle“. Seit 1990 in der Margrafenstadt beheimatet, wird das bekannte Café bereits in der dritten Generation von Andreas Kehrle zusammen mit Mutter Roswitha Kehrle geführt. Bei Kehrle sei man immer versorgt, so die Senior-Chefin schmunzelnd: „vom Frühstück über Mittagstisch bis hin zum Abendessen“. Besonders springen einem die Pralinen ins Auge. Und selbstverständlich durfte auch probiert werden: ob Durlacher Türmle, die bekannten „Pflastersteine“ oder der Durlacher Stadtengel mit Kastanienlikör. Lecker!

Über 180 Teesorten

Weiter ging's am Kranz vorbei in die Mittelstraße, um einen Blick auf die alte Schmiede von Puppenspieler Stephan Blinn zu werfen. Ohne das Areal der Raumfabrik zu besuchen, was eigentlich gefolgt wäre, ging es bei der Pressetour zur dritten und für uns letzten Station: dem „Kräuterladen“ von Meike Eberstadt. Über 180 Teesorten erwarten den Besucher beim Betreten des kleinen Geschäfts in der Pfinztalstraße als aromatische Duftwolke. Die gelernte Erziehungswissenschaftlerin hat hier ihr Hobby zum Beruf gemacht. Inzwischen ist sie auch Tee-Sommelier, bietet aber neben Tee auch allerhand Feinkost an. Kräuter und Gewürze können bei Eberstadt ebenso offen gekauft werden. Als kleinen Happen gab's hier einen Alb-Linsen-Salat, verschiedene Teesorten konnten per Geruchsprobe erlebt werden.

Weitere Stationen werden bei der regulären Tour von „Eat the World“, die am 22. November 2019 zum ersten Mal stattfinden wird, angelaufen. Insgesamt acht Gastronomiepartner sind in Durlach beteiligt, aber nicht alle können bei einer Tour besucht werden. Weitere Details und Buchungsmöglichkeiten können online eingesehen werden (s. Links).

Weitere Informationen

„Eat the World“: kulinarische Tour durch Durlach (19. November 2019) | zur Galerie

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH auf Durlacher.de

Café Kehrle auf Durlacher.de

Kräuterladen Durlach auf Durlacher.de

Essen & Trinken in Durlach auf Durlacher.de

von cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

E-Tretroller ab sofort auch in Durlach zum Leihen

Der E-Tretroller-Sharing-Dienst VOI hat sein Geschäftsgebiet im Karlsruher Osten erweitert. Nun stehen auch in der Markgrafenstadt die...

Durlach: Kompletter Zigarettenautomat geklaut

In Durlach wurde vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (5. Dezember 2019) ein fest installierter Zigarettenautomat entwendet. Der...

Das alte Rathaus Aue – Fragen an ein Zeugnis der Weinbrenner-Zeit

Ein Schattendasein führt das zweistöckige Gebäude in der Westmarkstraße, vor allem, wenn man seinen geschichtlichen Wert bedenkt. Denn es war nicht...

Das Stadtamt Durlach hat wieder einen wunderschönen Weihnachtsbaum

Im Foyer des Stadtamtes Durlach erstrahlt wieder ein liebevoll geschmückter Weihnachtsbaum.

11. Karlsruher Singalong – Bachs Weihnachtsoratorium zum Mitsingen

Beim 11. Karlsruher Singalong am Samstag, 7. Dezember 2019, in der Stadtkirche Durlach erklingen die Teile 1 bis 3 des Weihnachtsoratoriums von Johann...

Nach mehreren Einbrüchen in Tankstellen mit Vorschlaghammer bittet Kripo um Hinweise

Nach bislang insgesamt sechs Einbrüchen gleicher Art in Tankstellen unter Einsatz eines Vorschlaghammers in Karlsruhe und Bretten-Gölshausen bittet...

Volles Haus beim Herbstempfang der Bürgergemeinschaft

Am 18. November 2019 hatte die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e. V. (BÜGDA) wieder zu Ihrem traditionellen Herbstempfang in der Karlsburg in...

Verkehrsführung soll verbessert werden

Die Durlacher Grünen wollen durch effiziente Verkehrsführung die Aufenthaltsqualität in Durlach steigern.

Die digitalste Tourist-Information Europas eröffnet ihre Tore in Karlsruhe

Interactive-Table, Digital-Marketplace, Audio-Shower und Social-Wall: Willkommen in der modernsten Tourist-Information Europas. Mitten im Herzen der...

Freie Fahrt mit Bus und Bahn in die Weihnachtsstadt Karlsruhe

Der kostenlose öffentliche Nahverkehr beim Karlsruher Stadtfest war ein gelungener Testlauf: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten das Angebot...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de