. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Autobahn A5: Pkw-Fahrer nach Unfall mit zwei beteiligten Lkws flüchtig - Zeugen gesucht

Autobahn A5 (Archiv). Foto: cg

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer verursachte am Montagmorgen (4. November 2019) einen Unfall auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe.

Der 72-jährige Fahrer eines Daimler-Sattelzugs war gegen 05.55 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn 5 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Autobahnanschlussstelle Karlsruhe-Mitte unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte sei der bislang unbekannter Pkw-Fahrer zunächst links an dem Sattelzug vorbeigefahren und plötzlich vor dem Sattelzug auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, um dann im Anschluss über die durchgezogene Linie nach rechts in die Ausfahrt zu fahren. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern, musste der 72-Jährige stark abbremsen. Der nachfolgende 60-jährige Sattelzugfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Sattelzug des 72-Jährigen auf. Hierbei wurde der 60-jährige leicht verletzt und durch hinzugeeilte Rettungskräfte zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der an den Sattelzügen entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 34.000 Euro. Die Sperrmaßnahmen dauerten bis gegen 09.45 Uhr an. In der Zeit zwischen 08.38 Uhr und 09.27 Uhr wurde der daraus resultierende Staubereich hinsichtlich der Bildung der erforderlichen Rettungsgasse mittels eines zivilen Videofahrzeugs überwacht.

Auf einer Strecke von etwa zwölf Kilometern wurde durch 68 Pkw- und 43 Lkw-Fahrer keine vorschriftsmäßige Rettungsgasse gebildet. Drei Lkw-Fahrer verstießen gegen das bestehende Überholverbot und ein Pkw-Fahrer benutzte sein Mobiltelefon. Das zu erwartende Bußgeld beziffert sich somit auf etwa 26.000 Euro.

Weitere Informationen

Wer Hinweise auf den unfallverursachenden Pkw geben kann sowie der Fahrer eines weißen Kleintransporters, der nach dem Unfall mit einem der Lkw-Fahrer gesprochen hat, wird gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 / 944840 zu melden.

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

von pol veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de