AfA sammelt Fahrräder für Flüchtlinge

AfA sammelt Fahrräder für Flüchtlinge. Foto: pia

Foto: pia

Europäische Woche der Abfallvermeidung / Räder abgeben ab 16. November 2019.

Für die Europäische Woche der Abfallvermeidung vom 16. bis 24. November möchte das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) an seine erfolgreiche Aktion von 2015 anknüpfen. Ab Samstag, 16. November, bis Samstag, 21. Dezember, nimmt das AfA funktionstüchtige Fahrräder oder Räder mit geringen Mängeln während der Öffnungszeiten an den Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10 b entgegen und unterstützt damit die Flüchtlingshilfe in Karlsruhe.

Die gespendeten Fahrräder übergibt das AfA an das Projekt "Bikes without Borders", das von einer ehrenamtlichen Initiative des Freundeskreises Asyl betrieben wird. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer reparieren zweimal die Woche - auch gemeinsam mit den Flüchtlingen - die Räder und verleihen diese im Anschluss an die Flüchtlinge.

Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10 b

Bürgerinnen und Bürger können ihre Fahrräder für die Aktion ab Samstag, 16. November 2019, an den Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10 b zu den folgenden Öffnungszeiten abgeben: Dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 8.30 bis 17 Uhr. Montags sind die Wertstoffstationen geschlossen.

Fahrradspenden, Ersatzteile oder Werkzeug nimmt das Team von "Bikes without Borders" bei gutem Wetter dienstags von 18 bis 20 Uhr auch direkt am Menschenrechtszentrum, Alter Schlachthof 59, oder unter vorheriger Abstimmung per E-Mail (BikesWithoutBorders(at)gmx.de) entgegen. Die aktuellen Öffnungszeiten sind im Internet (siehe Links) abrufbar.

Immer häufiger landen funktionsfähige Fahrräder oder Räder mit geringen Mängeln auf der Wertstoffstation oder im Sperrmüll. Mit der Teilnahme an der Europäischen Abfallvermeidungswoche setzt sich das AfA somit nicht nur für die Flüchtlingshilfe in Karlsruhe ein, sondern macht auch auf das Thema Abfallvermeidung aufmerksam.

Abfallvermeidung ist notwendig

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung findet einmal im Jahr in ganz Europa statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet "Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen". Mit der Initiative soll die Notwendigkeit der Abfallvermeidung hervorgehoben und zum aktiven Mitmachen bei Abfallvermeidungsmaßnahmen aufgefordert werden. Bundes- und Landesbehörden, Stadt- und Kreisverwaltungen, kommunale Entsorgungsunternehmen, Handel und Industrie, Verbraucherzentralen, Bildungs- und soziale Einrichtungen sowie Umweltinitiativen und Privatpersonen nehmen an der Europäischen Abfallvermeidungswoche teil.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Mit 20 Personen soll daheim bald wieder gefeiert werden können. Foto: Pexels / Pixabay

Corona-Verordnung in BaWü: Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, die Corona-Verordnung zu vereinfachen. Zudem sollen nach dem 9. Juni 2020 private Feiern zuhause...

mehr
Im Herbst könnten die Schilder wieder angepasst werden: Dann soll der Campingplatz in Durlach wieder geöffnet werden. Foto: cg

Durlacher Campingplatz: Provisorischer Betrieb ab Herbst geplant

Im Oktober 2017 empfing der Durlacher Campingplatz seine bis dato letzten Gäste. Seitdem wird daran gearbeitet, das zwischen Turmbergbad und B10...

mehr
Beliebter Assichtspunkt: Die Turmbergterrasse auf dem Durlacher Hausberg. Foto: cg

Turmbergterrasse ab 30. Mai wieder geöffnet

Zum Pfingstwochenende ist ab 30. Mai 2020 die Turmbergterrasse wieder offen.

mehr