. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

50 Jahre Woodstock – die Legende kommt nach Karlsruhe

Foto: Elliott Landy, Illustration: ZKM | Karlsruhe

Das legendäre Musikfestival Woodstock, das im Sommer 1969 als Höhepunkt der Flower-Power-Bewegung in die Geschichte einging, macht in diesem Sommer Station in Karlsruhe.

Bei DAS FEST, den SCHLOSSLICHTSPIELEN und in der Innenstadt werden die berühmten Fotografien des Woodstock-Fotografen Elliott Landy in verschiedensten Formen zu sehen sein und Karlsruhe in eine Open-Air-Ausstellung verwandeln, die das einzigartige Flair von Woodstock spür- und erlebbar macht.

Zum 50-jährigen Jubiläum des legendären Woodstock-Festivals zeigt Karlsruhe die berühmten Fotografien des Woodstock-Fotografen Elliott Landy, die um die Welt gingen und das Bild des Festivals prägten – und zwar nicht im Museum, sondern in vielfältiger und außergewöhnlicher Weise. Dass der tolerante Geist, der die Generation Woodstock prägte, auch in Karlsruhe zuhause ist, davon konnte sich Woodstock-Fotograf Elliott Landy bei seinem Besuch in Karlsruhe persönlich überzeugen: „Bob Dylan came to live in Woostock in the mid sixties because the atmosphere of the town was created by visionary thinking – how do we find a way to live in harmony with others and nature by doing the kind of works which uplift us all. Karlsruhe, it was explained to me, was founded in the same way – by a man who wanted to start a colony of people of all types without separation and create a society which supported its members in peace. So the spirit of the two places has the same ancestry – the desire to find a way to change life and make it better for everyone.“

Dass die Gründer-Ideale von Toleranz und Vielfalt in Karlsruhe bis zur Gegenwart gelebt werden, zeigt sich jedes Jahr bei den vielen friedlichen und bunten Großveranstaltungen, die in Karlsruhe nicht bloß Massenunterhaltung sind, sondern gelebtes und gefeiertes Miteinander aller. So ist Karlsruhe der ideale Ort, um den 50. Jahrestag des Woodstock-Festivals auf ganz besondere Weise zu begehen.

„Badisches Woodstöckle“

Los geht es im Juli bei DAS FEST, das auf eine 35-jährige Festivaltradition zurückblicken kann und im Volksmund längst auch den Beinamen „badisches Woodstöckle“ trägt. Mit einem Nachbau der ikonischen Woodstock-Bühne auf dem FEST-Gelände wird DAS FEST vom 19. bis 21. Juli 2019 der „Mutter aller Festivals“ zum Fünfzigsten angemessen Tribut zollen und den ‚Spirit of Woodstock‘ in der Günther-Klotz-Anlage aufleben lassen.

Schlossgarten soll sich in Garten Eden verwandeln

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe transportieren die Woodstock-Fotografien vom analogen ins digitale Zeitalter. Bei den diesjährigen SCHLOSSLICHTSPIELEN, die unter dem passenden Motto „Ein Sommer der Liebe und des Lebens. Hate comes late – Love comes first.“ stehen, werden ausgewählte Bilder in einer neuen Show verarbeitet und lassen den Geist und das Flair des Woodstock-Festivals vor dem Karlsruher Schloss lebendig werden. Professor Peter Weibel, künstlerisch-wissenschaftlicher Vorstand des ZKM | Karlsruhe und Kurator der SCHLOSSLICHTSPIELE, erläutert, was die Besucherinnen und Besucher erwartet: „Der Schlossgarten soll sich in einen Garten Eden verwandeln. Der Sommer der Liebe und des Lebens ist einer der utopischen Momente, die in der Geschichte der Menschheit immer wieder kehren – ein Leben in Liebe, Frieden und Freiheit, wie einst am See Genezareth.“

Open-Air-Galerie in der Innenstadt

Parallel zu den SCHLOSSLICHTSPIELEN beteiligt sich auch der Karlsruher Einzelhandel am Woodstock-Jubiläum. Mit großformatigen Bildern in den Geschäften, passender Schaufenstergestaltung und einem großen Event-Wochenende am 16. und 17. August 2019 mit Kleinkunst, Musikern und Walking Acts holen die Händler Woodstock in die Innenstadt und schaffen eine enge Verbindung von der Einkaufsmeile zu den allabendlichen Erlebnissen am Schloss. So wird die ganze Innenstadt zur großen Open-Air-Galerie – kostenlos und offen für alle.

Foto:

Die Karlsruher „Woodstock“-Akteure bei der Präsentation im ZKM (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Elliott Landy, Anke Bünting-Walter (City Initiative Karlsruhe), Prof. Peter Weibel (Vorstand ZKM | Karlsruhe), Michael Steffen (Octopus Entertainment). Foto: Jürgen Rösner

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Brötchentaste abgeschafft!

In der heutigen Karlsruher Gemeinderatssitzung wurde entschieden: Das in der ersten halben Stunde kostenlose Parken auf kostenpflichtigen Stellplätzen...

Arbeiten für das neue Laborgebäude am LTZ Augustenberg beginnen

Die Analyse und Forschung an Pflanzen des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums (LTZ) Augustenberg in Durlach findet künftig in einem Laborneubau...

Mit Musik ins neue Jahrzehnt – Neujahrskonzert des Musikforums Durlach

Wenn die beiden Ausbildungsorchester des Musikforums Durlach, DaCapo und Sonoro, das neue Jahrzehnt begrüßen, darf man sich auf ein spritziges...

Körperverletzung an Straßenbahnhaltestelle in Durlach – Polizei sucht Zeugen

Am Freitagmorgen (10. Januar 2020) kam es an einer Straßenbahnhaltestelle in Durlach zu einer Körperverletzung.

„Durlach Stadteingang“ soll zum Sanierungsgebiet werden

Die Stadt Karlsruhe möchte den westlichen Durlacher Stadteingang und Bahnhof Durlach in ein Landes-Sanierungsprogramm bringen.

„Mehr Grün für Durlach“ – fordern die Durlacher Grünen

Die Durlacher Grünen setzen sich für eine Ausweitung von Baum- und Strauchstandorten in Durlach ein.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de