Spannende Erkundungstouren durch Karlsruhe

Per Rad die Fächerstadt erkunden. Foto: pm

Per Rad die Fächerstadt erkunden. Foto: pm

Mit 300 Jahren ist Karlsruhe eine vergleichsweise junge Stadt, doch blickt die badische Metropole auf eine bewegende und spannende Geschichte zurück.

Interessante Informationen, wissenswerte Fakten und amüsante Anekdoten kann man pünktlich zum Wonnemonat Mai in Karlsruhe mit dem Start der öffentlichen Stadtrundgänge erfahren.

Dank dem Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach und seinen Nachfolgern erhielten die Bürger in Karlsruhe zahlreiche, in der damaligen Zeit überaus fortschrittliche Privilegien. Auch der Grundriss der Stadt sorgte damals wie heute für Aufsehen. So sind viele Menschen überrascht, wenn sie hören, dass die sogenannte Fächerstadt als städtebauliches Vorbild für Washington D.C. diente. Während der Führung erfährt man alles über die Entstehung Karlsruhes und den Werdegang der Stadt zu einem wichtigen Kultur- und Innovationsstandort.

Die öffentlichen Rundgänge finden ab 4. Mai 2019 wieder jeden Samstag und Sonntag statt. Sie beginnen um 11 Uhr an der Tourist-Information Karlsruhe und der Weg führt an bedeutenden Punkten der Stadt vorbei, wie beispielsweise dem Stadtgarten, dem Marktplatz mit dem Rathaus und der Pyramide. Gegen 12.30 Uhr endet die Führung zentral in der Innenstadt. Der ideale Ausgangspunkt, um noch weitere Ecken in Karlsruhe kennenzulernen.

„Karlsruhe per Rad“

Radfreunde können die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden. Einmal im Monat findet die „Karlsruhe per Rad“- Führung statt. Hier radeln die Teilnehmer gemeinsam mit einem Gästeführer durch das Stadtgebiet und erfahren alles Wissenswerte rund um Karlsruhe. Dabei kann nicht unbemerkt bleiben, dass die Stadt auf ganz besondere Weise mit dem Thema Rad verbunden ist. Immerhin stammt der „Vater“ des Fahrrads, Karl Friedrich Freiherr Drais von Sauerbronn aus der Fächerstadt. Die Radführung, die am Karl-Friedrich-Denkmal auf dem Schlossplatz beginnt, dauert ca. 3 Stunden. Die Teilnehmer bringen bitte ihr eigenes Fahrrad mit. Die Anmeldefrist endet fünf Tage vor dem Führungstermin.

Noch ein Fahrradtipp: die NaturRADtour bietet sich perfekt an, um die Natur Karlsruhes mit dem Fahrrad zu erleben. Die 48-Kilometer lange Tour rund um Karlsruhe führt durch mehrere Schutzgebiete und drei Naturräume. Die Strecke kann beliebig verkürzt werden und zahlreiche Gastronomiebetriebe entlang der Strecken laden zu entspannten Pausen ein (s. Artikel zum Thema).

Die nächsten öffentlichen Entdeckungstouren durch Karlsruhe:

  • Freitag, 3. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Freitag, 3. Mai 2019:
    Waschweib Mimi: Wer hat denn hier gewohnt?
  • Samstag, 4. Mai 2019:
    Heimatstadt Karlsruhe (Öffentlicher Stadtrundgang)
  • Samstag, 4. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Samstag, 4. Mai 2019:
    SEGWAY Tour „Early Bird“ im Zoo
  • Samstag, 4. Mai 2019:
    Waschweib Mimi: Wer hat denn hier gewohnt?
  • Sonntag, 5. Mai 2019:
    Heimatstadt Karlsruhe (Öffentlicher Stadtrundgang)
  • Sonntag, 5. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Sonntag, 5. Mai, 2019:
    Karlsruhe per Rad – Karlsruhe erfahren
  • Mittwoch, 8. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Freitag, 10. Mai 2019:
    Waschweib Mimi: Wer hat denn hier gewohnt?
  • Freitag, 10. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Samstag, 11. Mai 2019:
    Heimatstadt Karlsruhe (Öffentlicher Stadtrundgang)
  • Samstag, 11. Mai 2019:
    Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus
  • Samstag, 11. Mai 2019:
    Waschweib Mimi: Wer hat denn hier gewohnt?
  • Sonntag, 12. Mai 2019:
    Heimatstadt Karlsruhe (Öffentlicher Stadtrundgang)
  • Sonntag, 12. Mai 2019:
  • Citytour mit dem HopOn/HopOff-Bus

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

2020 finden die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe virtuell statt. Foto: pm

Die Digitale Edition der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe startet in dieser Woche

Diesen Mittwoch feiern die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe ihre ganz besondere Premiere. Nicht physisch – sondern Pandemie-bedingt in der Virtualität.

mehr
Durlacher Lesesommer. Foto: cg

11. Durlacher Lesesommer findet statt

Der Durlacher Lesesommer wird trotz Corona stattfinden, darauf haben sich nun die Veranstalter geeinigt.

mehr
Karlsruher Denkmalwochen 2020: Auch Durlach ist mit einigen Stationen dabei. Als Route 2 lassen sich diese zu Fuß auf einer Strecke von rund vier Kilometern entdecken. Grafik: ktg/cg

Der Digitale Denkmalsommer für Karlsruhe und die KulturRegion geht online

Wenn in Baden-Württemberg nun die Sommerferien beginnen, geht in Karlsruhe und Region auch der Digitale Denkmalsommer online.

mehr