. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Hexen, Guggemusik, Schunkelrunden und beste Stimmung

Stimmung in der Durlacher Altstadt. Fotos: cg

„Durlachs Fastnacht, keine Frage, ist schöner noch als Urlaubstage“: Das Motto des Durlacher Umzugs bringt es auf den Punkt. Rund 60.000 Zuschauer säumten am Sonntagnachmittag (3. März 2019) den Umzugsweg in Durlach.

Es war wieder ein gelungener Umzug durch die Gassen Durlachs, auch wenn sich der ein oder andere Besucher erst an die neue Richtung des Umzugs gewöhnen musste. „Aber der Richtungswechsel kam insgesamt an, freuten sich OKDF-Präsident Torsten Holzwarth und Vizepräsident Dominik Pirogow: „Der Zuspruch entlang der Strecke hat es auch gezeigt.“

Vom Balkon des Rathauses moderierten in gekonnter Weise den Zug Marion Nedwed, Roland Laue und FKF-Präsident Michael Maier, gaben dabei auch Infos zu den teilnehmenden Gruppen.

Die ganze Region kam nach Durlach

Ob Europafanfare, Carneval Club Waldstadt, Original Dorlacher Clownkapelle, Dornwaldhexen, KG Fidelio, Guggemusik Scheierberzler aus Spöck, Elferrat Lyra, Piraten aus Stutensee, Blankenlocher Rotberzel, Krampushexen aus Remchingen, KG Humoristika, Letschebacher Knaddles Zunft, Schlumple und Auguste Dorlach, Stra-Ba-Ka, GroKaGe Durlach, KG West, KG Badenia, Feuerhexen Stutensee, Musikverein Grünwettersbach, Beiertheimer karneval Club, Hohenberg Hexen, Hottscheck Narrenzunft aus Grötzingen, KaGe Blau Weiß Durlach, Holzbiere Knielingen, Durlacher Mondhexen. KaGe04 Durlach oder KG Ost: 61 Zugnummern mit fast 3.000 Teilnehmern unterhielten die Besucher mit Musik, Tanz, Schunkelrunden, Stimmung, Gutsele und anderen Geschenken. „Es macht einfach Spaß, den Durlacher Umzug zu erleben“, freute sich eine junge Familie aus dem Pfinztal: „Wir kommen immer wieder gerne nach Durlach. Das hat einfach was“ – und diese Aussage fand viel Zustimmung von den Umstehenden.

Durlacher Umzug kam bestens an

„Das war ein phantastischer Umzug“, freute sich auch Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries bei der anschließenden „Rathaus-Fastnacht“, bei der sich traditionell Vertreter der am Umzug beteiligten Vereine zum stimmungsvollen Ausklang mit vielen Schunkelrunden im Bürgersaal einfanden.

Dort gab es dann Auftritte von den Schlumple & Auguste, vom Elferrat Lyra, GroKaGe Durlach, KG04 Durlach, den Piraten und auch von der Original Dorlacher Clownkapelle. Mittendrin im Trubel waren dabei unter anderem auch Alt-OB Gerhard Seiler, Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz, Stutensees Oberbürgermeisterin Petra Becker, die Ortsvorsteher von Grötzingen und Wolfartsweier, Karen Eßrich und Anton Huber, Karlsruhes neuer Citymanager Frank Theurer, viele Ortschafts- und Gemeinderäte und auch ehemalige Bürgermeister.

Schattenseite: Alkohol bei Jugendlichen

Schon vor Beginn des Umzuges waren vermehrt alkoholisierte Jugendliche und Heranwachsende festzustellen, die auch reichlich Alkohol dabei hatten. Sie versammelten sich hauptsächlich im Bereich der Karlsburg und der Friedrich-Realschule und zeigten kaum Interesse am eigentlichen Umzug.

Entlang der Umzugsstrecke kam es vereinzelt zu körperlichen Auseinandersetzungen, die durch eingesetzte Sicherheitskräfte unterbunden werden konnten. Durch die Ansprache von Jugendschutzteams und das konsequente Einschreiten der Einsatzkräfte konnten Alkoholexzesse Jugendlicher verhindert werden. Fünf Jugendschutzteams waren in Einsatz, führten 406 Ansprachen durch und entsorgten in 15 Fällen hochprozentigen Alkohol. 27 teilweise erheblich alkoholisierte Jugendliche wurden von den Jugendschutzteams betreut. 12 Jugendliche wurden den Eltern überstellt. Die höchste Atemalkoholkonzentration wurde bei einer 17-Jährigen mit 2,48 Promille festgestellt.

Weitere Informationen

Die traditionelle Fastnachtsbeerdigung findet übrigens am Dienstag, 5. März 2019, ab 19.31 Uhr auf dem Marktplatz in Durlach statt.

Durlacher Fastnachtsumzug 2019 | zur Galerie

Durlacher Fastnachtsumzug 2019 | Video auf YouTube

Rathausfastnacht 2019 | zur Galerie

Fastnacht auf Durlacher.de

von wobla/pol/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de