. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Erfolgreiche Sommerblutspende am Weltblutspendetag

Alles vorbereitet für die Blutspende in der Weiherhofhalle. Fotos: pm

40 Erstspender – 214 Konserven – die DRK Bereitschaft Durlach sagt „Danke“ für dieses tolle Engagement!

Am Freitag, 14. Juni 2019, richteten die DRK Bereitschaft Durlach und der Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH die Blutspendeaktion in der Weiherhofhalle in Durlach aus.

Warum eigentlich der 14. Juni?

Der Tag geht auf Karl Landenstein zurück, der 1900 das AB0-System der Blutgruppen entdeckte. Eine Entdeckung, die die Medizin veränderte. Für diese Entdeckung erhielt er 1930 sogar den Nobelpreis. Landstein arbeitete darüber hinaus noch weiter und erforschte gemeinsam mit Alexander Solomon Wiener und Philip Levine den Rhesusfaktor. Seit 2004 gilt sein Geburtstag, der 14. Juni, als Weltblutspendertag.

Nachdem am Abend zuvor bereits die Spendelokalität aufgebaut und die Vorarbeiten für das Buffet erfolgten, ging es für die Ehrenamtlichen am Spendentag um 12 Uhr weiter. Nach der Ankunft des Team-LKW des Blutspendedienstes Baden-Baden folgte der Aufbau der entsprechenden Stationen für die Bestimmung des Eisenwertes, der Arztuntersuchung, Spenderbetten, Ruhebetten sowie den Ruhebereichen und der Aufnahme.

Gegen 14 Uhr war der Aufbau abgeschlossen und obwohl die Spende erst offiziell um 14.30 Uhr öffnete, waren schon die ersten Spender erschienen, die gleich bei der Aufnahme erfasst wurden. Für die Spender standen zwölf Abnahmeplätze zur Verfügung, die zu Anfang der Spende schnell belegt waren.

236 Spendenwillige erschienen

Die Spendenwilligen kamen in drei größeren Zeitfenstern, so dass alle Stationen mehrfach während der Spende voll ausgelastet waren. Die letzten Spendenwilligen erfasste das DRK-Team um 19.28 Uhr und konnte bereits zu diesem Zeitpunkt sagen, dass die Blutversorgung mit dieser Spende wieder einmal sichergestellt werden konnte, denn insgesamt waren 236 Spendenwillige erschienen, darunter erneut auch die enorm hohe Anzahl von 40 Erstspendern. Aufgrund von medizinischen Gründen mussten 22 Spendenwillige zurückgestellt werden, so dass als Endergebnis dem Blutspendedienst 214 Konserven auf den Heimweg mitgegeben werden konnten.

Um 22 Uhr konnte das Rote Kreuz das offizielle „Ende“ für seine Teams verkünden, nun ging es an den Rückbau und die Aufräumarbeiten, damit die Weiherhofhalle wieder freigegeben, aber auch das eigene Material wieder einsatzbereit verlastet werden konnte.

Weitere Informationen

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800 1194911 und im Internet (s. Links) erhältlich. Alle Informationen zum Thema Stammzellenspende erhalten Sie auf der Internetseite der DKMS (s. Links).

von pm/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de