Mit Küchenmesser und Pfefferspray Tankstelle überfallen

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Nach einem Tankstellenüberfall am späten Mittwochabend (5. Juni 2019) fahndet die Polizei nach dem bislang noch unbekannten Täter.

Nach bisherigen Kenntnissen der Karlsruher Kriminalpolizei betrat am Mittwochabend gegen 23.40 Uhr ein mit Sturmhaube maskierter Mann die Total-Tankstelle im Erlachseeweg in Karlsruhe-Durlach.

Mit vorgehaltenem Küchenmesser und einem Pfefferspray forderte er von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld und legte einen schwarzen Stoffbeutel auf die Theke. Dabei sprach er Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchtete der Täter anschließend zu Fuß über einen angrenzenden Acker in Richtung Wolfartsweier. Die sofort eingeleitete Fahndung unter Einbindung mehrerer Polizeireviere nach dem beschriebenen Mann brachte bisher keinen Erfolg.

Beschreibung des gesuchten Täters

Etwa 25-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, bekleidet mit schwarzer Cargo-Hose und schwarzem Kapuzenpullover, mit einem Emblem auf der linken Brustseite. Ferner trug der Mann schwarze Turnschuhe. Die von ihm getragene Sturmhaube hatte einen durchgehenden Sehschlitz. Das Pfefferspray hatte eine gelbe Schutzkappe. Der schwarze Stoffbeutel war mit weißen Buchstaben beschriftet.

Weitere Informationen

Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/666-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr
Kreative Lösungen in schwierigen Zeiten: Geschäfte können ihren Kunden per Radkurier die Einkäufe direkt nach Hause liefern lassen. Foto: Radkurier Karlsruhe

Dem Coronavirus trotzen: Karlsruhe steht zusammen

Online-Shopping mit kostenloser Lieferung im Karlsruher Einzelhandel – auch Durlach ist dabei!

mehr
Die Notfallrettung darf gerade in diesen Tagen nicht noch zusätzlich geschwächt werden. Foto: cg

Rotes Kreuz appelliert an die Bevölkerung: Krankheitsbild wahrheitsgetreu schildern

Der DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. bittet die Bevölkerung eindringlich, bei einem Notruf den Leistellen-Disponenten das Krankheitsbild zu schildern...

mehr