Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom

Feuerwehr Durlach steht jetzt unter lebensrettendem Strom. Foto: pm

Renate Achtmann umringt von starken Männern: Roland Laue (stehend), Kommandant Sven Bühler (kniend links) und sein Stellvertreter Gregor Franke. Foto: pm

Mitte Juli 2019 fand die offizielle Übergabe eines mobilen Defibrillators durch die Ralf Achtmann Stiftung, vertreten durch Renate Achtmann, und den Durlacher Selbst e. V., vertreten durch Roland Laue, statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Durlach hatte den dringenden Wunsch, ein solch lebensrettendes Gerät bei Ihrem vielseitigen und je nach Bedarfslage komplexen Einsätzen mit auf dem Wagen zu haben, um in Notfällen direkt vor Ort mit Hilfe des Defibrillators Leben retten zu können.

Die Feuerwehrler hatten nicht die Möglichkeit, aus eigenen Mitteln dieses Gerät anzuschaffen und so war es für die Mutter eine Ehrensache, in Gedenken an ihren Sohn Ralf hier schnell und unbürokratisch zusammen mit dem Durlacher Selbst e.V. die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Somit war es möglich, die Freiwillige Feuerwehr Durlach für ihre zukünftige Einsätze mit diesem mobilen Gerät besser auf eventuell eintretende Notfälle vorzubereiten.

Ein herzliches Dankeschön drückten die beiden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr der Ralf Achtmann Stiftung und dem Durlacher Selbst e.V. aus.

Weitere Informationen

Freiwillige Feuerwehr Durlach 1846 auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr