Neuer grüner Wettbewerb in Karlsruhe: „Gartenträume“ startet

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

In der Tradition der grünen Wettbewerbe startet das Gartenbauamt 2019 ein neues Wettbewerbskonzept unter dem Titel „Gartenträume“.

Der Wettbewerb bietet die Chance, die vielfältigen Formen der privaten Freiräume und Begrünungen stärker einzubeziehen und das bürgerschaftliche Engagement für Pflanzen und durch Pflanzen gestaltete Räume, nicht nur im Wohnumfeld, sondern auch auf den Freiflächen von Einrichtungen, Firmen, Schulen und Kindergärten zu würdigen und zu fördern. Elemente des Blumenschmuck- und Hinterhofwettbewerbes fließen in dieses Konzept ein, das die beiden bekannten Wettbewerbe in der bisherigen Form ablöst.

Im Mittelpunkt von „Gartenträume“ stehen die Wertschätzung eines grünen Freiraumes und die Lust am Gärtnern. Neben der Verschönerung mit Pflanzen sind der Einfluss der Begrünungen auf das Klima der Stadt und der Erhalt der Artenvielfalt von Bedeutung. Zur Förderung einer grünen, lebenswerten Stadt offeriert das Gartenbauamt weiterhin das „Programm zur Begrünung von Höfen, Dächern und Fassaden“, das kostenlose Beratungen im gesamten Stadtgebiet und finanzielle Förderung in den dichtbebauten innerstädtischen Bereichen und der Altstadt von Durlach anbietet. Infos hierzu s. Links.

Im Hinblick auf die privaten Freiräume und das bürgerschaftliche Engagement bietet der Wettbewerb „Gartenträume“ jährlich wechselnd ein Schwerpunktthema an. 2019 gilt Jahresthema „Begrünungen, die den Straßenraum beleben“.

Versteinerung von Vorgärten stört Ökosystem

Durch die Versiegelung der Straßenräume ist der Erhalt der Grünflächen zum Straßenraum, aber auch die Begrünung der Hausfassade besonders wichtig. Die zunehmend in Mode kommende Versteinerung der Vorgärten, die mit einem Steingarten nichts gemein haben, wirken sich negativ auf das Ökosystem aus. Denn unter dem Druck der Steine, dem Einbau der häufig verwendeten Folien und fehlender blühender Pflanzen wird der ökologische Kreislauf zerstört. Ohne Pflanzen gibt es etwa keine Insekten und Vögel.

Das Gartenbauamt möchte deshalb mit seinem Wettbewerb zum Erhalt und der Anlage grüner Vorgärten und begrünter Hausfassaden ermutigen. Für 2019 können Vorgärten, Gartenräume zwischen den Häusern, aber auch begrünte Hausfassaden im Gehwegbereich (ohne Vorgartenfläche) angemeldet werden. Die Begrünung kann aus Bäumen, Sträuchern, Stauden, Kletterpflanzen und Sommerblumen bestehen. Teilnehmen können bis zum 30. Juni 2019 Mieter, Eigentümer, Eigentümergemeinschaften, Firmen, Institutionen, Vereine, Gesellschaften, Schulen und Kindergärten. Die Flächen müssen sich dabei auf dem Grundstück der Einrichtung befinden und von den Teilnehmenden gepflegt werden.

Für „Gartenträume“ stehen 20.000 Euro zur Verfügung. Die Jury behält sich vor, die Höhe der Preisgelder nach Bewertung aller angemeldeten Objekte des jeweiligen Wettbewerbsjahres festzulegen.

Weitere Informationen

Information und Kontakt: Stadt Karlsruhe, Gartenbauamt, Lammstraße 7a, 76124 Karlsruhe (Postanschrift), Telefon: 0721 / 133-6754 oder 133-6701, E-Mail: gartentraeume(at)gba.karlsruhe.de.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Im Herbst könnten die Schilder wieder angepasst werden: Dann soll der Campingplatz in Durlach wieder geöffnet werden. Foto: cg

Durlacher Campingplatz: Provisorischer Betrieb ab Herbst geplant

Im Oktober 2017 empfing der Durlacher Campingplatz seine bis dato letzten Gäste. Seitdem wird daran gearbeitet, das zwischen Turmbergbad und B10...

mehr
Beliebter Assichtspunkt: Die Turmbergterrasse auf dem Durlacher Hausberg. Foto: cg

Turmbergterrasse ab 30. Mai wieder geöffnet

Zum Pfingstwochenende ist ab 30. Mai 2020 die Turmbergterrasse wieder offen.

mehr
Ab Juli gehört die „Brötchentaste“ in Mühlburg und Durlach der Vergangenheit an. Foto: cg

Tschüss, Brötchentaste!

Nun ist es offiziell: Der Gemeinderat hat am gestrigen Dienstag (26. Mai 2020) die Satzung zur Änderung der Karlsruher Parkgebührensatzung und damit...

mehr