Polizeidiensthund ausgerissen und in Pkw gerannt

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Einem Beamten der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Karlsruhe ist am Montag (16. Dezember 2019) gegen 5.40 Uhr beim Gassigang sein Diensthund ausgerissen.

Anschließend ist der Hund auf der Bundesstraße 10 zwischen Grötzingen und der Autobahnanschlussstelle Karlsruhe-Nord in einen Pkw gerannt. Der Hund war sofort tot, der Pkw-Fahrer kam indessen ohne Blessuren davon. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Beim Bau des neuen Rasenplatzes kam ein Präzisionsbagger zum Einsatz, der mit Lasertechnik für die Einebnung des Geländes gesorgt hat. Foto: pm

ASV Durlach baut Hartplatz zu Rasenplatz um

Der ASV Durlach baut seinen „roten“ Hartplatz, einen der letzten im weiten Umkreis, zu einem Rasenplatz um.

mehr
Schulen (Symbolbild). Foto: cg

Land bietet „Lernbrücken“ in den Sommerferien an

Das Kultusministerium bietet in den letzten beiden Sommerferienwochen Lern- und Förderkurse an.

mehr
 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr