Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Am Freitag (29. November 2019) kam es im Laufe des Tages in Karlsruhe-Durlach zu einem Unfall, bei dem ein parkendes Auto beschädigt wurde und sich der Verursacher anschließend vom Unfallort entfernte.

In der Rommelstraße beschädigte ein bislang unbekannte Fahrzeugführer zwischen 9 und 16 Uhr aus noch nicht bekannter Ursache einen geparkten PKW und entfernte sich anschließend.

Der Geschädigte stellte den Schaden an seinem Fahrzeug, einem grauer Hyundai, gegen 16 Uhr fest. Er hatte den Pkw zuvor gegen 9 Uhr ordnungsgemäß in einer Parktasche abgestellt. Gemäß den Angaben des Geschädigten hinterließ die unbekannte Person am Fahrzeug eine Notiz mit einer Telefonnummer, die nicht vergeben ist. Ob es sich hierbei um einen flüchtigen Fehler oder um Absicht handelte, ist nicht bekannt. Der Fremdschaden am geschädigten Fahrzeug beträgt etwa 1.000 Euro.

Weitere Informationen

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr