Alte Mauerreste bei Bauarbeiten im Hof der Schloss-Schule entdeckt

Grabung im Hof der Schloss-Schule. Nach Freilegung und Dokumentation folgt der Abriss der Mauerreste. Foto: cg

Grabung im Hof der Schloss-Schule. Nach Freilegung und Dokumentation folgt der Abriss der Mauerreste. Foto: cg

Sie stammen vermutlich aus dem Mittelalter oder der beginnenden Renaissance: Bei Baggerarbeiten im Hof der Durlacher Schloss-Schule wurden Mauerreste entdeckt.

In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege legt Grabungsleiterin Bianca Egert von „Südwest-Archäologie“ aus Landau die entdeckten Reste der alten Festungsanlage der Karlsburg aktuell Stück für Stück frei. Vermutlich handelt es sich dabei um Teile der alten Zwinger- oder Kontermauer. Im Nacken sitzt ihr dabei die tätige Baufirma, die eigentlich neue Rohre für Kanalisation und Fernwärme verlegen soll. Sobald die Mauerreste ausführlich dokumentiert sind, kommt auch schon der Bagger. Denn der archäologische Fund kann nicht erhalten werden.

Dass die etwa 15 Meter lange Mauer seit der Zuschüttung nicht zum ersten Mal entdeckt wurde, verraten verlegte Rohre, die durch die Mauerreste in das Schulgebäude führen (s. Foto). Es ist davon auszugehen, dass beim Bau der neuen Schloss-Schule in den Sechzigerjahren die unmittelbar an der Kellermauer zum Innenhof verlaufenden Reste bemerkt, aber nicht schriftlich festegehalten wurden.

Ob beim Abriss des alten Schulpavillons, der durch einen Neubau ersetzt werden soll (s. Artikel zum Thema), noch weitere Funde zu Tage treten werden, wird sich zeigen.

Weitere Informationen

Schloss-Schule Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien