. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Stadt erwirbt „Torwächterhaus“

Das „Torwächterhaus“ in der Ochsentorstraße. Foto: cg

Gemeinderat beschließt Kauf des Anwesens an der Ochsentorstraße / Spenden aus der Bürgerschaft und Nutzungskonzept geben den Ausschlag.

Das häufig als „Torwächterhaus“ bezeichnete Gebäude in der Durlacher Ochsentorstraße 32 soll durch einen Neubau erhalten und erweitert sowie künftig für gemeinnützige und stadthistorische Zwecke genutzt werden. Dazu hat der Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung am gestrigen Dienstag, 9. April 2019, einstimmig beschlossen, das Anwesen für 399.000 Euro zu kaufen. Voraussetzung ist, dass die Spenden aus der Bürgerschaft in aktueller Höhe von 118.000 Euro gesichert sind. Mit dem Beschluss wurde die Verwaltung gleichzeitig beauftragt, ein Nutzungskonzept zu entwickeln und die Planung zur Sanierung und Erweiterung auf den Weg zu bringen.

Ursprünglich sollte das Anwesen einer Wohngruppe des „Zentrums für individuelle Erziehungshilfen“ (Zefie) weichen. Da es sich bei dem auf die Zeit um 1800 zu datierenden Gebäude nicht um ein Kulturdenkmal handelte, hatte die Denkmalschutzbehörde einer vom Eigentümer beantragten Baugenehmigung mit Nebenbestimmungen zugestimmt und den Abbruch des Gebäudes genehmigt. Gleichzeitig wurde einer Neubebauung mit einem Wohn- und Geschäftshaus auf den Grundstücken mit einer Vielzahl von Auflagen – insbesondere zur äußeren Gestaltung der Gebäude –  zugestimmt. Somit war das Bauvorhaben mit den Zielen der Gesamtanlagensatzung vereinbar und fügte sich in die bauliche Struktur der Altstadt Durlachs verträglich ein.

Das Vorhaben des Eigentümers wurde in der Öffentlichkeit nach Bekanntwerden der Pläne sehr emotional diskutiert – unter anderem wurde eine Petition im Landtag von Baden-Württemberg eingereicht mit dem Ziel des Erhalts des historischen Hauses, welche abschlägig beschieden wurde. Eine Gruppe Durlacher Bürger hat daraufhin Spenden für den Erhalt des Gebäudes zusammengetragen. Aufgrund der Stimmungslage in der Öffentlichkeit hatte sich der Eigentümer entschlossen, das geplante Bauvorhaben nicht umzusetzen, sondern das Objekt zu verkaufen.

Weitere Informationen

Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

von pia veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Bahnhof Durlach: Zeugenaufruf nach Körperverletzung in Straßenbahn und Unterführung

Am Samstag (8. Februar 2020) kam es zwischen 14.15 und etwa 15.00 Uhr in der Straßenbahnlinie S51 von Pforzheim nach Karlsruhe bzw. im Bahnhof Durlach...

Text trifft Ton zu Wandel und Wirren

Nach dem große Erfolg seines Programms „Heimat und Fremde“ präsentiert das Trio „Text trifft Ton“ im Salon der Durlacher Orgelfabrik erstmals seine...

Dachse zu Besuch in Grötzingen

Besonders in der Nacht und bei Dämmerung lässt sich in den Hohlwegen rund um Grötzingen mit etwas Glück der „Grimbart“ antreffen.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de