Achtung: Falsche Polizeibeamte rufen in Karlsruhe wieder an

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Eine Vielzahl an Bürgern meldeten bei verschiedenen Polizeirevieren am Freitagmorgen (31. August 2018) Anrufe von falschen Polizeibeamten. Offenbar sind die Täter aktuell verstärkt im Karlsruher Stadtgebiet aktiv.

Die Telefonbetrüger gaben sich bei den bislang kontaktierten Personen als Polizeibeamte aus. Sie meldeten sich beispielsweise mit „Polizeikommissar Jansen“ oder gaukelten vor, Kriminalbeamter zu sein.

Den Angerufenen wurde fälschlicherweise mitgeteilt, dass es in der Nachbarschaft zu einem Einbruch kam und auch sie stark gefährdet seien, ebenfalls Opfer eines Einbruches zu werden. So wurde ihnen erklärt, dass eine Liste oder ein Zettel gefunden wurde, worauf der Name der angerufenen Person vermerkt sei. Die Bürger sollten ihre Wertgegenstände in Sicherheit bringen. Hierzu boten die falschen Polizeibeamten an, diese zur sicheren Aufbewahrung abholen zu lassen.

Die Polizei bittet aufgrund der aktuell vermehrt auftretenden Anrufe um Vorsicht. Es wird dazu geraten, keine Fragen nach Adressen oder Angehörigen am Telefon zu beantworten. Am besten sollte ein solcher Anruf sofort beendet werden, indem der Hörer aufgelegt wird. Kontaktieren Sie im Anschluss den Polizeinotruf unter der 110 – gerne auch, wenn Unsicherheiten bezüglich des Telefonats auftrefen.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Altenwohn- und Pflegeeinrichtungen sind besonders betroffen: Landrat und Oberbürgermeister appellieren an nicht in der Pflege eingesetzte Fachkräfte, sich zu melden. Foto: Gerd Altmann / Pixabay

Jede kundige Hand hilft jetzt: Appell an ausgebildete Pflegefachkräfte

Ausdrücklich schließen sich Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup der Aufforderung des Landes Baden-Württemberg...

mehr
Durlacher Tafel weiterhin für ihre Kunden da! Foto: cg

Durlacher Tafel sagt „Danke“ an „We Kick Corona“ – Fußballer helfen direkt und zeitnah

Die Durlacher Tafel freut sich über eine größzügige Spende von 5.000 Euro, welche aus der Initiative „We Kick Corona“ in dieser Woche eingegangen ist.

mehr
Übergabe von Schutzvisieren an die Einsatzzentrale. Foto: pm

Gemeinsam gegen das Virus: Berufliche Schulen in Karlsruhe fertigen Schutzvisiere

Die Beruflichen Schulen in Karlsruhe organisieren in einer gemeinsamen Initiative die Herstellung von Gesichtsschutzmasken für Kliniken, Pflege- und...

mehr