. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Es wird eng in der Pfinzstraße

Fotos: om

Nachdem außer Rettungsübungen (siehe Artikel zum Thema) knapp ein Jahr nichts passiert ist, soll es mit dem Abriss des ehemaligen Volksbank-Hauptgebäudes nun losgehen.

Dazu wird bereits ab dem 15. November 2018 eine halbseitige Sperrung der Pfinzstraße zwischen Leder- und Hubstraße mindestens für die nächsten 2 Jahre eingerichtet.

Von Karlsruhe kommend, soll man weiter über die Pfinzstraße in Richtung Endhaltestelle fahren können. In der Gegenrichtung wird man vor dem Zebrastreifen rechts in die Hubstraße gelenkt (siehe Bilder unten), muss dann über die Pfinz links in die Waldshuter Straße, um über die Pforzheimer Straße wieder auf die Pfinzstraße und damit in Richtung Bahnhof und Durlacher Allee zu kommen. In diesem Ringverkehr wird die Waldshuter Straße zur Einbahnstraße, auch, um nicht noch mehr Pakplätze verloren gehen zu lassen. Kommt man vom Altstadtring her über die Lederstraße, wird man über die Seboldstraße parallel zur Pfinzstraße weitergeleitet.

Fußgänger werden westlich der Baustelle mittels Ampelanlage über die Pfinzstraße geführt, östlich davon kann weiterhin der Zebrastreifen verwendet werden.

Ob der Zeitplan eingehalten wird und wie sich die Lärmbelastung für die Anwohner, speziell der Hub- und Waldshuterstraße auswirkt, bleibt abzuwarten. Besonders ins Gewicht fallen wird der Schwer- und Pendlerverkehr, der Durlach von Ost nach West und umgekehrt durchquert, da es sich bei der einzigen meist genutzten Alternative um die ebenfalls enge Weiherstraße handelt. Wer sich auskennt, kann den längeren, vermutlich aber schnelleren Umweg über die Rommelstraße und Auer Straße nehmen.

von om veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Leichter Chlorgeruch im Durlacher Trinkwasser möglich

Am 3. März 2020 kann das Trinkwasser auf Grund von Wartungsarbeiten einen leichten Chlorgeruch aufweisen.

Zeugen gesucht! Einbruch in Firma im Killisfeld

Am Fastnachtssamstag (22. Februar 2020) zwischen 16.00 und 19.05 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in eine Firma in der Wachhausstraße in Durlach...

Fastnachtswochenende: überwiegend positive Bilanz – viel Arbeit für Jugendschutzteams in Durlach

Nach zehn Faschingsumzügen in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagnachmittag (23. Februar 2020) kann das Polizeipräsidium Karlsruhe in seinem...

Museumsfest 2020 im Pfinzgaumuseum

Das Pfinz­gau­museum in der Karlsburg feiert am Sonntag, 1. März 2020, sein Museumsfest.

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de