. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Gemeinsam stark bei den Special Olympics in Kiel

Große Freude: ungeschlagen sicherte sich das Traditional Team der Durlach Turnados in Kiel Gold. Fotos: TSD

Toller Sport, Teamgeist und Freude pur: Die knapp 90 aus Karlsruhe angereisten Athleten und ihre Trainer und Betreuer haben großartige Spiele bei den Nationalen Spielen von Special Olympics in Kiel erlebt.

Vom 14. bis 18. Mai 2018 gaben die Delegationen der Hagsfelder Werkstätten, der Turnerschaft Durlach, der Albschule und der Hardtwaldschule ihr Bestes. Ihre Bilanz kann sich sehen lassen:

Erstmals nahmen die Hagsfelder Werkstätten an den Wettbewerben im Kraftdreikampf teil. Ihr Athlet Sven Heuser demonstrierte seine Kraft in Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzbandheben und holte gleich in allen drei Disziplinen eine Bronzemedaille. HWK-Athlet Marco Kokott freute sich ebenfalls über Bronze in der Disziplin Boccia. Und gleich drei der vier Tennis-Athleten der HWK standen im Finale und lieferten einen echten Tennis-Krimi ab. So kämpfte „Goldjunge“ Janis Jerke im einstündigen Endspiel um Gold und verlor schließlich im Tie-Break knapp mit 5:7. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Marco Obhof und Marius Fuchs bringt er damit Silber nach Hause. Und auch die HWK-Fußballer gaben bis zum Schluss ihr Bestes und erreichten schließlich den 5. Platz. „Die Final-Wettbewerbe waren in allen vier Disziplinen hochspannend und sorgten für echtes Gänsehautfeeling“, berichtet Delegationsleiterin Franziska Kropp. „Wir sind wirklich hochzufrieden mit der Leistung unserer Athleten,“ so ihre Bilanz.

Gold, Silber und Bronze für die Durlach Turnados

Die Turnerschaft Durlach ging diesmal mit drei Handballmannschaften an den Start. Die „traditionellen“ Turnados holten in einem phänomenalen Turnier ungeschlagen Gold. Erstmals wurde in Kiel  ein Frauen-Handballturnier ausgerichtet, bei dem die Durlacher gemeinsam mit den Wieslocher Wieseln eine Frauenmannschaft stellte. Die Badische Auswahl ging schließlich mit Bronze nach Hause. Und zum ersten mal wurde bei einem nationalen Wettbewerb im Handball auch ein Unified-Turnier veranstaltet. Bei Unfied bilden Spieler mit und ohne Behinderung eine Mannschaft. Für das Unified-Team der Turnados zahlte sich die intensive Vorbereitung aus – die Mannschaft gewann in einem spannenden Endspiel gegen die Unified-Mannschaft „Hochrhein“ Silber. „Die Spiele in Kiel haben dem inklusiven Handball einen echten Schub gegeben“, resümiert Mathias Tröndle, Delegationsleiter der Turnerschaft. „Kiel hat gezeigt, dass es möglich ist, auch in gemischten Mannschaften faire und gleichzeitig spannende Spiele auf einem hohen Leistungsniveau abzuliefern.“

Auch die Albschüler erlebten äußerst erfolgreiche Spiele. So holte ihre Fußballmannschaft Silber und die die vier Radfahrer erfuhren mit einmal Gold, zwei mal  Silber und vier mal Bronze einen wahren Medaillenregen. Allein Luka Spranz gewann in der besten Klasse Gold in 10 km und Silber in 5 km Radfahren. Die Leichtathleten der Hardtwaldschule bringen jeweils drei Medaillen in Gold, Silber und Bronze nach Hause.

Insgesamt blickt Kiel mit 4600 Athleten in 19 Disziplinen und insgesamt 13.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf äußerst erfolgreiche Spiele zurück. „Mit mehr inklusiven Wettbewerben haben wir in Kiel eines unserer wichtigen Ziel erreicht“, bilanzierte SOD-Präsidentin Christiane Krajewski im Rahmen der Abschlusspressekonferenz und machte deutlich, dass inklusiver Sport in Deutschland zur Selbstverständlichkeit werden sollte. Dies sei auch Voraussetzung für die Ausrichtung der Weltspiele 2023 in Berlin, um die sich Special Olympics Deutschland  bewerbe. Auch das weitere Ziel einer Steigerung der Zuschauerzahlen an den Sportstätten habe man mit über 27.000 Zuschauern mehr als erreicht.

Weitere Informationen

Turnerschaft Durlach auf Durlacher.de

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de