Behördenrufnummer 115 begleitet auch durch den Sommer

Behördennummer 115. Grafik: pm

Grafik: pm

Telefonischer Bürgerservice gibt Auskunft zu häufigsten Verwaltungsfragen.

Der Sommerurlaub steht vor der Tür - doch der Reisepass ist abgelaufen? Was muss alles noch erledigt sein, um im Herbst beruhigt mit Studium oder Ausbildung beginnen zu können? Fragen wie diese und viele weitere können Bürgerinnen und Bürger mit einem Anruf bei einer dreistelligen Nummer klären - 115: Der so einfach ohne Vorwahl erreichbare telefonische Bürgerservice gibt von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr Auskunft zu den häufigsten Verwaltungsfragen. Die meisten Anliegen werden direkt beantwortet. Auch zum Beispiel kurz vor dem Start in den Urlaub. So ist zu klären, welche Unterlagen zur Beantragung eines neuen Reisepasses oder eines internationalen Führerscheins erforderlich sind. Gleichzeitig kann auch ein Abhol- oder Besprechungstermin vereinbart werden.

Verwaltungsfragen schnell klären

Unter der 115 werden unter anderem auch sämtliche Fragen zur Um- oder Anmeldung eines Wohnsitzes, zur Kfz-Zulassung, zur Beantragung eines Bewohnerparkausweises oder der BAföG-Unterstützung beantwortet. Statt aufwendig selbst nach der zuständigen Behörde zu suchen und Internetseiten zu durchforsten, lassen sich über die 115 Verwaltungsfragen schnell und unkompliziert klären. Mit zuverlässigen und leicht verständlichen Auskünften. Das spart Zeit wie Nerven, und der Kopf bleibt frei für die Urlaubsplanung oder die Vorfreude auf das Studium.

Weitere Informationen

Über die 115: Bürgerinnen und Bürger erhalten unter der Behördennummer 115 Auskunft zu Verwaltungsleistungen aller Art: von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zulassungsstelle. Mehr als 500 Kommunen, zwölf Bundesländer und die gesamte Bundesverwaltung haben sich dem Verbund bereits angeschlossen und unterstützen so dieses Vorhaben. Die 115 ist in der Regel zum Festnetztarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Durlach leuchtet für Demokratie

Noch nie seit der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus war die Demokratie in Deutschland gefährdeter als heute.

mehr
Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr
Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“. Foto: om

Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“

Im gut besuchten Bürgersaal des Durlacher Rathauses eröffnete Ortsvorsteherin Alexandra Ries am Donnerstag (22. Februar 2024) die aktuelle Ausstellung…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien