Endlich Kino in Durlach?

Eingang des Kinos „Skala“ in der Pfinztalstraße 92a in Durlach (1954). Foto: Stadtarchiv Karlsruhe, 8/BA Schmeiser 10264

Eingang des Kinos „Skala“ in der Pfinztalstraße 92a in Durlach (1954). Foto: Stadtarchiv Karlsruhe, 8/BA Schmeiser 10264

Seit vielen Jahren machte die FDP sich stark, dass es in Durlach wieder ein großes oder mehrere kleine Kinos geben sollte.

Die Pläne scheiterten entweder an zu großen Stellplatzablöseforderungen der Stadt oder an geeigneten Gebäuden. Nun hat ein Durlacher Architektenteam einen Entwurf skizziert (s. Artikel zum Thema), der unserer Forderung näher kommen könnte: Bei der Gewerbeschule an der Grötzinger Straße werden die römischen Ruinen unter Glas gelegt. Darüber könnte man Kino, Disko und Gaststätte errichten.

Antrag

Unser Antrag soll nun klären, welchen Anteil an diesem Projekt die Stadtverwaltung haben kann. Gibt es mehrheitliche Zustimmung zu diesem Projekt? Welche Fördermittel für einen privaten Investor wären möglich? Wie kann das Architektenteam unterstützt werden, um die Pläne weiter zu entwickeln?

Unterzeichnet von:

Dipl.-Ing. Günther Malisius
Dr. Angelika Fink-Sontag

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien