Historischer Spaziergang durch die Untermühl- und Dornwaldsiedlung

Auf der Suche nach den historischen Spuren in der Untermühl- und Dornwaldsiedlung starteten die Teilnehmer gemeinsam am Bahnhof. Fotos: pm

Auf der Suche nach den historischen Spuren in der Untermühl- und Dornwaldsiedlung starteten die Teilnehmer gemeinsam am Bahnhof. Fotos: pm

Die Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung hatte zum historischen Spaziergang in Kooperation mit dem Pfinzgaumuseum eingeladen.

Großes Interesse und Ausdauer bei dem eineinhalbstündigen Spaziergang durch die Siedlungen zeigten die  circa 50 Teilnehmenden am vergangenen Samstag (23. Juni 2018).

Zunächst wurde die neu restaurierte Untere Mühle von außen in Augenschein genommen, danach ging es zum ehemaligen Gelände der Firma Nachmann, Lumpensortieranstalt, auf dem heute die Badische Friedhofsgenossenschaft und weitere kleinere Firmen ihren Sitz haben. Die Örtlichkeiten der vielen kleinen Geschäfte, Konsum, Milchlädle, Metzgerei, Lebensmittelladen in der Alten Karlsruher Straße, dort wo einst die Schleifmühle gestanden hatte, die Osterhasenwerkstatt, die allesamt die Nahversorgung in der Untermühlsiedlung sicher gestellt hatten, wurden von Brunhilde Horn mit kurzen Anekdoten und authentischen Berichten vorgestellt. Beim Rundgang gaben sich viele als ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner zu erkennen und erzählten ihrerseits eigene Erlebnisse. Später Zugezogene und Menschen aus anderen Stadtteilen bekamen einen Eindruck über das Leben in der Siedlung in den 50er Jahren.

Über die verkehrlichen Veränderungen – früher gab es nur einen Übergang über die Durlacher Allee, um von einer Siedlung in die andere zu kommen – und die Freuden im Winter, wenn am Bückele Schlitten gefahren werden konnte, kamen viele Erinnerungen auf. Entlang der neuen dm-Zentrale ging es in die Dornwaldsiedlung. In beiden Siedlungen gab es lange gute Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und die Nahversorgung war sichergestellt, in der Dornwaldsiedlung sogar bis in die 90er Jahre. Dort gab es auch eine Wäscherei und Büros.

Die Untermühlsiedlung war in der Vergangenheit Heimat des ehemaligen Ortsvorstehers Horst Holzer und die Dornwaldsiedlung beherbergte den ehemaligen Ortsvorsteher Willi Baschin.

In der Mastweide konnten die Besucherinnen und Besucher Durst und Hunger stillen und die von Brunhilde Horn in einer Mappe zusammengestellten Bilder der aufgesuchten Gebäude und teilweise Innenräume aus der Nähe betrachten.

Weitere Informationen

Bürgermeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung auf Durlacher.de

Pfinzgaumuseum auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Programm des Durlacher Altstadtfest 2022 wurde am Montag vorgestellt. Fotos: cg

Vorfreude auf das 44. Durlacher Altstadtfest – Programm wurde vorgestellt

Am Wochenende ist es soweit: Durlach lädt zum Feiern in die Altstadt ein! 9 Bühnen, 30 teilnehmende Vereine und Organisationen und hoffentlich gutes…

mehr
Auf dem Weg zum Treffer: Kai Polefka, der Torjäger des Unified-Teams der Durlach Turnados macht sich im Spiel gegen Glauchau auf den Weg zum gegnerischen Gehäuse. Foto: LOC/Anna Spindelndreier

Durlach Turnados bestes deutsches Unified-Team

Mit einer Silbermedaille im Gepäck kehrten die Durlach Turnados der Turnerschaft Durlach (TSD) von den Nationalen Spielen von Special Olympics (SO),…

mehr
Prägt aktuell noch den Durlacher Ortseingang: das „P90“ auf dem ehemaligen Gelände der Badischen Maschinenfabrik (BMD). Fotos: cg

Durlacher „P90“ soll verkauft werden – droht der Abriss?

Steht beim „P90“ in der Pfinztalstraße bald ein Verkauf an? Das sind zumindest die Pläne der Stadt Karlsruhe, die zugleich aktuelle Eigentümerin des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien