Historischer Spaziergang durch die Untermühl- und Dornwaldsiedlung

Auf der Suche nach den historischen Spuren in der Untermühl- und Dornwaldsiedlung starteten die Teilnehmer gemeinsam am Bahnhof. Fotos: pm

Auf der Suche nach den historischen Spuren in der Untermühl- und Dornwaldsiedlung starteten die Teilnehmer gemeinsam am Bahnhof. Fotos: pm

Die Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung hatte zum historischen Spaziergang in Kooperation mit dem Pfinzgaumuseum eingeladen.

Großes Interesse und Ausdauer bei dem eineinhalbstündigen Spaziergang durch die Siedlungen zeigten die  circa 50 Teilnehmenden am vergangenen Samstag (23. Juni 2018).

Zunächst wurde die neu restaurierte Untere Mühle von außen in Augenschein genommen, danach ging es zum ehemaligen Gelände der Firma Nachmann, Lumpensortieranstalt, auf dem heute die Badische Friedhofsgenossenschaft und weitere kleinere Firmen ihren Sitz haben. Die Örtlichkeiten der vielen kleinen Geschäfte, Konsum, Milchlädle, Metzgerei, Lebensmittelladen in der Alten Karlsruher Straße, dort wo einst die Schleifmühle gestanden hatte, die Osterhasenwerkstatt, die allesamt die Nahversorgung in der Untermühlsiedlung sicher gestellt hatten, wurden von Brunhilde Horn mit kurzen Anekdoten und authentischen Berichten vorgestellt. Beim Rundgang gaben sich viele als ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner zu erkennen und erzählten ihrerseits eigene Erlebnisse. Später Zugezogene und Menschen aus anderen Stadtteilen bekamen einen Eindruck über das Leben in der Siedlung in den 50er Jahren.

Über die verkehrlichen Veränderungen – früher gab es nur einen Übergang über die Durlacher Allee, um von einer Siedlung in die andere zu kommen – und die Freuden im Winter, wenn am Bückele Schlitten gefahren werden konnte, kamen viele Erinnerungen auf. Entlang der neuen dm-Zentrale ging es in die Dornwaldsiedlung. In beiden Siedlungen gab es lange gute Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und die Nahversorgung war sichergestellt, in der Dornwaldsiedlung sogar bis in die 90er Jahre. Dort gab es auch eine Wäscherei und Büros.

Die Untermühlsiedlung war in der Vergangenheit Heimat des ehemaligen Ortsvorstehers Horst Holzer und die Dornwaldsiedlung beherbergte den ehemaligen Ortsvorsteher Willi Baschin.

In der Mastweide konnten die Besucherinnen und Besucher Durst und Hunger stillen und die von Brunhilde Horn in einer Mappe zusammengestellten Bilder der aufgesuchten Gebäude und teilweise Innenräume aus der Nähe betrachten.

Weitere Informationen

Bürgermeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung auf Durlacher.de

Pfinzgaumuseum auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Medizinische Masken sind ab Montag im ÖPNV verpflichtend. Foto: cg

Medizinische Masken im ÖPNV sind ab 25. Januar verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab dem 25. Januar 2021 eine medizinische Maske…

mehr
Mit dem Bild-Vortrag startete die erste Ortschaftsratssitzung 2021 im Festsaal der Karlsburg. Foto: om

„Schwabe“ bekennt sich zu Durlach

Mit Spannung erwartet wurde der TOP 1 der Ortschaftsratssitzung im Januar 2021 mit dem Thema „Vorstellung Konzept ehemaliges BMD-Gelände“.

mehr
Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien