Neues Angebot vor Einführung des BW-Tarifs: Hubstraße erhält DB-Automaten

Haltestelle „Hubstraße“. Foto: cg

Haltestelle „Hubstraße“. Foto: cg

Von Seiten des Landes Baden-Württemberg soll zum großen Fahrplanwechsel Anfang Dezember 2018 ein neuer verbundübergreifender BW-Tarif für Einzelfahrkarten eingeführt werden.

Vor diesem Hintergrund ersetzt die AVG entlang mehrerer Stadtbahnlinien bestehende eigene Automaten durch Automaten der Deutschen Bahn.

Diese neuen Automaten bieten für die Fahrgäste gleich mehrere Vorteile. Während zum einen über die neuen Automaten die Tickets des künftigen BW-Tarifs gelöst werden können, kann über diese Automaten auch das gesamte Angebot an Fernverkehrstickets erworben werden. Ebenfalls sind über die Automaten wie gewohnt Tickets des jeweiligen örtlichen Nahverkehrsverbunds erhältlich.

Die Automaten werden im Verlauf der kommenden Monate sukzessive in weiten Teilen des AVG-Netzes aufgestellt. Hierzu gehört auch die Haltestelle „Hubstraße“ auf der Linie S5.

Weitere Informationen

Künftig wird auf Initiative der Landesregierung im öffentlichen Verkehr der Verbünde übergreifende Baden-Württemberg-Tarif (BW-Tarif) eingeführt. In der ersten Stufe wird der BW-Tarif ab Dezember 2018 bei den Bahnfahrscheinen auch das ÖPNV-Ticket am Zielort einschließen, sodass die Fahrgäste nach der Ankunft mit der Bahn ohne neues Ticket Busse und Stadtbahnen vor Ort werden nutzen können. In der Zielstufe von 2021 an, sollen Fahrgäste landesweit durchgängige Fahrkarten über die Grenzen der Verkehrsverbünde hinweg vom Start bis zum Ziel ihrer Fahrt lösen können. Das BW-Tarif-Ticket soll dann in Bahnen und Bussen gleichermaßen gelten.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Beim Bau des neuen Rasenplatzes kam ein Präzisionsbagger zum Einsatz, der mit Lasertechnik für die Einebnung des Geländes gesorgt hat. Foto: pm

ASV Durlach baut Hartplatz zu Rasenplatz um

Der ASV Durlach baut seinen „roten“ Hartplatz, einen der letzten im weiten Umkreis, zu einem Rasenplatz um.

mehr
Schulen (Symbolbild). Foto: cg

Land bietet „Lernbrücken“ in den Sommerferien an

Das Kultusministerium bietet in den letzten beiden Sommerferienwochen Lern- und Förderkurse an.

mehr
 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr