Kalender des Markgrafen-Gymnasiums zeigt „Durlach im Wandel der Zeit“

(v.l.) MGG-Schulleiter Joachim Inhoff, Nour Alloch, Andreas Bayer, Carla Schinzel, Rojan Akyol, Valerija Piplica, Dr. Hildegund Brandenburg (Bürgerstiftung) und Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

(v.l.) MGG-Schulleiter Joachim Inhoff, Nour Alloch, Andreas Bayer, Carla Schinzel, Rojan Akyol, Valerija Piplica, Dr. Hildegund Brandenburg (Bürgerstiftung) und Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Fünf Schülerinnen und Schüler möchten in ihrem Seminarkurs den Durlachern die facettenreiche Geschichte ihrer Markgrafenstadt näherbringen.

„Durlach im Wandel der Zeit“ lautet das Thema des Seminars und ist zugleich Titel des entworfenen Monatskalenders für das Jahr 2019. Am Montag wurde er im Bürgersaal des Durlacher Rathauses vorgestellt. Auch Ortsvorsteherin Alexandra Ries ist vom Projekt begeistert: „Sich mit dem Wandel auseinanderzusetzen, schafft große identitätsstiftende Wirkung“.

Bereits der Vorgängerkurs der Elftklässler nahm den Ort ihrer Schulzeit unter die Lupe und hatte die Veröffentlichung eines Buches mit dem Titel „Erlebe Durlach“ zum Ziel. Bildmaterial und Texte waren bereits gesammelt, doch mit dem Verkauf des kooperierenden Verlags blieb das Projekt auf halber Strecke stecken. Neue Ideen mussten her. So übernahm der aktuelle Seminarkurs das Thema, wählte allerdings den Kalender als neue Form.

Dieser soll den Wandel Durlachs anhand historischer Fotos aus dem Stadtarchiv Karlsruhe und aktueller Fotos zeigen. Jeder Monat stellt eine Örtlichkeit vor. Auf der Vorderseite ist der fotografische Vergleich „früher und heute“ zu sehen, auf der Rückseite des Blattes gibt’s weitere Hintergrundinformationen. So lernt man übers Jahr hinweg Durlach und seine geschichtsträchtige Vergangenheit besser kennen: Pfinztalstraße, Markgrafen-Gymnasium, Pfaff-Gelände, Stadtmauer, Orgelfabrik, Mühlen an der Pfinz, Turmberg & Turmbergbahn, Rathaus, Basler Tor, Karlsburg, Badische Maschinenfabrik und St. Peter und Paul werden im Kalender beleuchtet. Viele Ecken sind noch heute kaum verändert, andere haben einen sichtbaren Wandel durchlebt.

Vermarktung des Kalenders

Da bis zum endgültigen Produkt für den Druck auch Geld in die Hand genommen werden muss, wurde eine Schülerfirma gegründet, die die Spenden verwaltet. Diese stammen mit jeweils 300 Euro vom Stadtamt Durlach und von der Bürgerstiftung Durlach. Der nächste Schritt ist die Vermarktung des Kalenders. Zum einen wird dieser in den Durlacher Buchhandlungen erhältlich sein, zum anderen sind Vorbestellungen – ob privat oder für Firmen – bis zum 31. Oktober 2018 möglich. Hierzu haben die Schüler Formulare mit Preisstaffelung entworfen, außerdem wird die Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben bei der Kontaktaufnahme zu Durlacher Unternehmen behilflich sein. Diese können mit ihrem Logo den Kalender auch personalisieren lassen – ein ideales Weihnachtsgeschenk für Kunden. Geplant ist zudem das Ausstellen des Kalenders im Rathaus sowie ein Stand am 16. September beim Verkaufsoffenen Sonntag und SWR1 Pfännle in Durlach.

„Es ist ungeheuer schön, wie sich hier die Kommune und die Schule zusammentun“, lobt auch Schulleiter Joachim Inhoff die gute Zusammenarbeit in Durlach. Daher möchte der Kurs auch wieder etwas zurückgeben und den Erlös aus dem Kalenderverkauf an „Durlacher Selbst e.V.“ spenden.

Weitere Informationen

Markgrafen-Gymnasium Durlach auf Durlacher.de

Bürgerstiftung Durlach auf Durlacher.de

Stadtamt Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Aussteigen, kontrollieren, einsteigen: Die Techniker hatten heute alle Hände voll zu tun, um Pläne und Umsetzung abzugleichen. Foto: KASIG

Kombilösung: Straßenbahn absolviert im Tunnel erste Testfahrt

Ein Niederflurfahrzeug der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) hat heute morgen (4. August 2020) erstmals den Stadtbahn- und Straßenbahntunnel der...

mehr
2020 finden die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe virtuell statt. Foto: pm

Die Digitale Edition der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe startet in dieser Woche

Diesen Mittwoch feiern die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe ihre ganz besondere Premiere. Nicht physisch – sondern Pandemie-bedingt in der Virtualität.

mehr
Durlacher Lesesommer. Foto: cg

11. Durlacher Lesesommer findet statt

Der Durlacher Lesesommer wird trotz Corona stattfinden, darauf haben sich nun die Veranstalter geeinigt.

mehr