Gedächtnis der Durlacher Häuser

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Bereits zur dritten „Schilder-Aktion“ lud unlängst Gerda Schneider in ihr Haus in der Zunftstraße im Durlacher Altstadtring.

Wieder einmal ging es darum, Schilder mit den historischen Angaben der Vorbesitzer und Eckdaten zur Geschichte des jeweiligen Hauses an die aktuellen Eigentümer zu übergeben, die diese dann an der Front ihres Hauses anbringen (s. Artikel zum Thema).

„Es bereitet mir eine riesige Freude, wenn diese Schilder entstehen. Fast hat das etwas von einer Geburt, wenn ein neues Schild die Geschichte seines Hauses erzählt“, so Gerda Schneider, Initiatorin der Aktion. So wurde schon bekannt, dass der Ur-Ur-Großvater des französischen Präsidenten Charles de Gaulle einst in Durlach lebte. Ein Beispiel für ein Schild, „Amorette“ genannt: In der Jägerstraße 15 erinnert das Zunftzeichen der Küfer (Fassmacher) an den Küfer Christoph Sulzer, der ab 1708 in dem Haus lebte. Zuvor wohnte dort Hofküfer Hans Caspar Ziegler. 1850 waren Scheune und Stall abgebrannt, 1858 wurde das Anwesen versteigert. Ab 1915 lebten dort Kupferschmiede und Schlosser.

Etliche solcher Daten hat Historiker Peter Güß in detektivischer Kleinarbeit zusammengetragen. Bei der Übergabe berichtete er von seiner Spurensuche. So fahndete er in Archiven der markgräflichen Verwaltung und der Stadtverwaltung: Allerdings gab es in früheren Jahrhunderten nicht immer eine lückenlose Auflistung. „Aber ab 1758 wurde eine Feuerversicherung für die Eigentümer eingeführt. Danach wurde es leichter“, so Güß.

Renate Hauck wiederum informierte über Fragen zur Herstellung der gelben Schilder mit dem badischen Wappen (174 x 274 mm).

Weitere Informationen

Bürgerstiftung Durlach auf Durlacher.de

Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr