. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Gedächtnis der Durlacher Häuser

Neue Schilder an Eigentümer übergeben (v.l.): Renate Hauck, Gerda Schneider und Peter Güß. Foto: Knopf

Bereits zur dritten „Schilder-Aktion“ lud unlängst Gerda Schneider in ihr Haus in der Zunftstraße im Durlacher Altstadtring.

Wieder einmal ging es darum, Schilder mit den historischen Angaben der Vorbesitzer und Eckdaten zur Geschichte des jeweiligen Hauses an die aktuellen Eigentümer zu übergeben, die diese dann an der Front ihres Hauses anbringen (s. Artikel zum Thema).

„Es bereitet mir eine riesige Freude, wenn diese Schilder entstehen. Fast hat das etwas von einer Geburt, wenn ein neues Schild die Geschichte seines Hauses erzählt“, so Gerda Schneider, Initiatorin der Aktion. So wurde schon bekannt, dass der Ur-Ur-Großvater des französischen Präsidenten Charles de Gaulle einst in Durlach lebte. Ein Beispiel für ein Schild, „Amorette“ genannt: In der Jägerstraße 15 erinnert das Zunftzeichen der Küfer (Fassmacher) an den Küfer Christoph Sulzer, der ab 1708 in dem Haus lebte. Zuvor wohnte dort Hofküfer Hans Caspar Ziegler. 1850 waren Scheune und Stall abgebrannt, 1858 wurde das Anwesen versteigert. Ab 1915 lebten dort Kupferschmiede und Schlosser.

Etliche solcher Daten hat Historiker Peter Güß in detektivischer Kleinarbeit zusammengetragen. Bei der Übergabe berichtete er von seiner Spurensuche. So fahndete er in Archiven der markgräflichen Verwaltung und der Stadtverwaltung: Allerdings gab es in früheren Jahrhunderten nicht immer eine lückenlose Auflistung. „Aber ab 1758 wurde eine Feuerversicherung für die Eigentümer eingeführt. Danach wurde es leichter“, so Güß.

Renate Hauck wiederum informierte über Fragen zur Herstellung der gelben Schilder mit dem badischen Wappen (174 x 274 mm).

Weitere Informationen

Bürgerstiftung Durlach auf Durlacher.de

Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

von wobla/voko veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Grüne nominieren Frank Mentrup als OB-Kandidaten

Die Grünen Karlsruhe haben in ihrer Mitgliederversammlung am 19. Februar 2020 den amtierenden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erneut als ihren...

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de