. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Karlsruher Oberbürgermeister empfing Athleten

Die erfolgreichen Karlsruher Athletinnen und Athleten im Bürgersaal. Fotos: Roland Fränkle

Kiel war für die Karlsruher Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Nationalen Spielen von Special Olympics (SO) weit mehr als nur eine Reise wert.

Fünf Mal Gold, zehn Mal Silber und zwölf Mal Bronze: Diese beeindruckende Ausbeute brachten die Karlsruher Athletinnen und Athleten von den Nationalen Spielen von Special Olympics (kurz SO, weltweiter Verband für Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung) Mitte Mai in Kiel nach Hause mit. Zu diesen „tollen sportlichen Leistungen“ gratulierte OB Dr. Frank Mentrup am vergangenen Freitag (8. Juni 2018) den 90 Sportlerinnen und Sportlern, Trainern, Betreuern und Unified-Partnern von Hagsfelder Werkstätten (HWK), Turnerschaft Durlach (TSD), Alb- und Hardtwaldschule bei einem Empfang der Stadt im Rathaus.

Sportstadt Karlsruhe hervorragend vertreten

Durch ihre Erfolge, ihren Teamgeist und ihre Begeisterung hätten sie die „Sportstadtstadt Karlsruhe hervorragend vertreten“ würdigte der OB dabei das Auftreten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Fächerstadt. Mentrup erinnerte auch an die enge Beziehung Karlsruhes zu Special Olympics („Stadt war schon mehrfach Ausrichterin von Großereignissen wie National Games 2018“) und die besondere Bedeutung des Themas „Inklusion im  Sport“, das Vereine wie  Deutscher Alpenverein, Eichenkreuz Karlsruhe oder die Schrittmacherin Turnerschaft Durlach „nachhaltig mit Leben erfüllen“.

TSD-Handballer mit besten Chancen für Abu Dhabi

Der OB hob die Leistungen jedes einzelnen  Athleten hervor, etwa die von Sven Heuser (HWK), der im Kraftdreikampf drei Bronzemedaillen gewann oder die von Luka Spranz (Albschule) mit Gold und Silber im Radfahren. Die Leichtathleten der Hardtwaldschule holten je drei Mal Gold, Silber und Bronze. Und die „Durlach Turnados“ der Turnerschaft Durlach gewannen in allen drei Wettbewerben des nationalen Handballturniers Edelmetall.

Das spielerische Können trägt Früchte: Einige Turnados und ihr Headcoach haben beste Chancen, als Mitglieder des Handball-Nationalteams zu den Weltspielen 2019 nach Abu Dhabi zu fahren. Die Nominierung des Kaders steht Ende des Monats an. Beim Empfang jedensfall drückte Mentrup den Kandidaten aus den Reihen der TSD schon „kräftig die Daumen dafür, dass sie bei den Spielen in den Vereinigten Emiraten unsere Stadt auf der Weltbühne vertreten können“.

Dank an Partner auf dem Weg zur Inklusion

Bevor Moderatorin Andrea Sauermost Sportlerinnen und Sportler nach  Eindrücken von den Spielen befragte, dankte der Präsident von SO Baden-Württemberg, Harald Denecken, den Helfern für ihr Engagement und der TSD-Vorsitzende Mathias Tröndle den Hagsfelder Werkstätten, dem Stadtamt Durlach und anderen Partnern im Netzwerk, „die den gemeinsamen Weg der Inklusion erst ermöglichen“.

Weitere Informationen

Turnerschaft Durlach auf Durlacher.de

von mat veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de