Arbeitgeber bemühen sich um Paracelsus-Mitarbeiter

Informationsveranstaltung in der Paracelsus-Klinik. Foto: pm

Informationsveranstaltung in der Paracelsus-Klinik. Foto: pm

Erfolgreiche Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit in der Durlacher Paracelsus-Klinik.

Gut ausgebildete und motivierte Arbeitskräfte sind der Wunsch eines jeden Arbeitgebers. Wie groß der Bedarf an Fachkräften im Bereich Pflege und Gesundheit ist, zeigte eine Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit, bei der sich 35 namhafte Unternehmen der Branche den Mitarbeitern der insolventen Paracelsus-Klinik vorstellten.

Um Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammenzubringen, hatte die Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt gemeinsam mit dem Betriebsrat, der Verwaltung und der Pflegedienstleitung der Paracelsus-Klinik die Firmen in die Paracelsus-Klinik eingeladen. Unterstützung erhielten sie dabei auch vom Pflegebündnis der Technologieregion Karlsruhe. „Wir haben sehr viele Anfragen namhafter Arbeitgeber aus Karlsruhe, aber auch überregional ist das Interesse geweckt“, so Karin Lutz, Teamleiterin Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt.

Die Veranstaltung war sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ein voller Erfolg. „Wir sind von dem großen Andrang an interessieren Unternehmen überrascht. Doch trotz der hohen Anzahl an Betrieben die sich hier präsentieren, ist die Veranstaltung sehrgut organisiert. Vor allem ist es eine gute Gelegenheit, interessierte und motivierte Arbeitskräfte kennenzulernen. Wir freuen uns besonders darüber, sechs sehr aussagekräftige Bewerbungen aus allen Bereichen mitnehmen zu dürfen“, resümiert Sandra Lehnert vom Städtischen Klinikum Karlsruhe.

Wertvolle Kontakte knüpfen

Doch nicht nur Unternehmen aus dem Raum Karlsruhe und Mittelbaden, sondern auch aus Stuttgart und sogar der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden kamen am Dienstag (6. Februar 2018) in die Paracelsus-Klinik. Mitarbeiter aus allen Bereichen der Klinik nutzten die Gelegenheit, um konstruktive Gespräche zu führen, wertvolle Kontakte zu knüpfen oder sich direkt über neue adäquate Beschäftigungsmöglichkeiten zu informieren.

Lydia Guß, Verwaltungsmitarbeiterin der Paracelsus-Klinik, ist ebenfalls sehr zufrieden: „Die Angebote werden gut angenommen. Auch wenn es im Verwaltungsbereich nicht so viele Angebote gibt wie im Pflegebereich, man kann in entspannter und lockerer Atmosphäre gute und gewinnbringende Gespräche führen.“

Auch Arbeitnehmer in Büro- und Verwaltungsberufen sowie den Bereichen Facility-Management, Küche und Reinigung sind von der Schließung des Krankenhauses betroffen. „Diese Bewerberinnen und Bewerber sind hochmotiviert und für die Arbeitgeber hochinteressant. Wir sind sehr zuversichtlich, die von der Entlassung betroffenen Mitarbeiter der Paracelsus-Klinik, schnell wieder in einem anderen Unternehmen zu integrieren“, erklärt Dirk Dickgießer, Teamleiter Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. Karin Lutz ergänzt: „Wir nehmen auch weiterhin gerne die Stellenangebote interessierter Betriebe anderer Branchen auf.“

Weitere Informationen

Unternehmen, die geeignete Stellenangebote melden wollen, können dies telefonisch unter 0800 4555520 oder per Mail an karlsruhe-rastatt.arbeitgeber(at)arbeitsagentur.de tun.

Paracelsus-Klinik Karlsruhe auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Bisher liegt der Fremdstoffanteil in Karlsruhe bei  über fünf Gewichtsprozent – das muss sich ändern. Foto: jow

Bioabfall wird künftig gescannt – Stadt kauft Scanner

Der Karlsruher Bioabfall soll „sauberer“ werden, also sortenreiner, denn eine aktuelle Bioabfallanalyse zeige, dass sich zu viele Verpackungen, sogar…

mehr
Jugendchor der University United Methodist Church (North Carolina, USA). Foto: pm

Duke Ellington: Sacred Concert – Konzert in der Reihe „Kunst der Chormusik“

Das Geistliche Konzert des vor 50 Jahren verstorbenen Duke Ellington erklingt am Freitag, 28. Juni 2024, um 19.30 Uhr in der Reihe „Kunst der…

mehr
Badischer Humor und ein Gläschen Rotwein, wie 2012 beim Weihnachtsmarkt im Rathaus. Foto: cg

Das letzte Gläschen Rotwein ist getrunken – Ein Nachruf

Mit tiefem Bedauern und großer Trauer verabschiedet sich der „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg“ von Harald Hurst, der im Jahr 1994 die bedeutende…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien