Submissão Grappling Challenge 2018

Submissão Grappling Challenge 2018 beim PSV. Foto: Paul Needham/PSV

Foto: Paul Needham/PSV

Auch 2018 richtet der Polizeisportverein Karlsruhe e.V. (PSV) wieder ein internationales Kampfsport-Turnier aus.

Die „Submissão Grappling Challenge“ ist eines der größten und ältesten Grapplingturniere in Deutschland. Sie fand das erste Mal im Jahr 2004 mit rund 50 Teilnehmern statt, mittlerweile gehen jährlich mehrere Hundert Teilnehmer auf die Matten. An den Start gehen werden am Wochenende des 17. und 18. Februar 2018 wieder Teilnehmer aus dem In- und Ausland, die in zwei ringerischen Disziplinen um Siege und Titel kämpfen.

Am Tag 1 steht Brazilian Jiu-Jitsu und an Tag 2 Submission Wrestling auf dem Programm. Einlass ist jeweils um 8, Turnierbeginn um 9 Uhr.

Die Disziplinen

„Submission Wrestling“, das „Aufgabe-Ringen“, bei dem sich die Gegner in Shirt und Shorts gegenüberstehen. Aufgrund fehlender kleidungsbedingter Griffmöglichkeiten gibt es dabei andere Technik- und Taktikschwerpunkte als im „Brazilian Jiu-Jitsu“, der zweiten Disziplin. Hierbei tragen die Kontrahenten einen Gi (Judoanzug), was die Griff- und Kampftechniken maßgeblich beeinflusst.

Wie beim olympischen Ringen sind auch hier Schlag- und Tritt-Techniken verboten. Erlaubt sind hingegen Würfe, Hebel, Haltegriffe und streng reglementierte Würgetechniken. Gekämpft wird bis zur Aufgabe. Wird diese nicht erreicht, entscheidet die bei Kampfende erzielte Punktzahl.

Sowohl Newcomer als auch Fortgeschrittene; Männer wie Frauen können in unterschiedlichen Gewichts- und Leistungsklassen gegeneinander antreten.

Gekämpft wird in der PSV-Halle, Edgar-Heller-Straße 19. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen

Polizeisportverein Karlsruhe e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien