Für den Notfall: Weiherhofhalle verfügt nun über Defibrillator

Renate Achtmann bei der Übergabe des Defibrillators an Thomas Dueck (Mitte) und Holger Hirsch (r.) vom Stadtamt Durlach im Beisein von Jochen Wackershauser (1. Vorsitzender des Fördervereins). Foto: cg

Renate Achtmann bei der Übergabe des Defibrillators an Thomas Dueck (Mitte) und Holger Hirsch (r.) vom Stadtamt Durlach im Beisein von Jochen Wackershauser (1. Vorsitzender des Fördervereins). Foto: cg

Diese Woche wurden die Möglichkeiten der Notfallversorgung für Besucher, Schüler sowie Sportler der Weiherhofhalle in Durlach erheblich verbessert.

Auf Initiative des Födervereins Handball der Turnerschaft Durlach spendete Renate Achtmann im Namen ihres Sohnes Ralf Achtmann einen Defibrillator. Ausgelöst wurde diese Initiative durch den tragischen Tod eines Handballers der Turnerschaft Ende 2016.

Die Einweisung für das Gerät hatte bereits im Vorfeld stattgefunden. Die daran Beteiligten konnten für sich wertvolle Informationen mitnehmen.

Im Namen aller Nutzer der Weiherhofhalle Durlach bedanken sich der Förderverein und die Turnerschaft sehr herzlich bei Renate Achtmann.

Weitere Informationen

Handball-Förderverein der Turnerschaft Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auch dabei in Durlach: Die Konferenz der Vögel der Musikakademie diapason. Foto: diapason

Kultursommer Durlach – Gemeinsam auf Abstand

Unter dem Titel „Kultursommer in Durlach – Gemeinsam auf Abstand“ startet ab Samstag, 22. August 2020, ein buntes und abwechslungsreiches...

mehr
Bereits das dritte Jahr in Folge leidet der Karlsruher Wald unter massiver Trockenheit. Foto: cg

Anhaltende Trockenheit macht dem Wald schwer zu schaffen

In Karlsruhe hat es im Gegensatz zu anderen Gegenden im Land Anfang dieser Woche so gut wie keinen Regen gegeben.

mehr
Polizeikontrolle in der Fußgängerzone. Foto: cg

Verkehrskontrollen in der Fußgängerzone Durlach

Am Mittwochnachmittag (5. August 2020) fand eine Kontrollaktion zur Überwachung des Verkehrs in der Fußgängerzone statt. Dabei stellten die Beamten...

mehr