„Edelweiß“ – zettzwo Produzentengalerie mit neuer Ausstellung

Wolfgang Kopf, „Große Illusion“ , Acryl auf Leinwand, 96x146 cm, 2016. Foto: zettzwo

Wolfgang Kopf, „Große Illusion“ , Acryl auf Leinwand, 96x146 cm, 2016. Foto: zettzwo

Das Edelweiß steht seit jeher als Symbol für Unschuld und Reinheit und für berglerische Naturverbundenheit.

Anfang des vergangenen Jahrhunderts war die Wahl dieser Blume zum militärischen Abzeichen verschiedener Alpenkorps ideologisches Täuschungsmanöver – nationale Intention hinter unpolitischem Bekenntnis zur neutralen Natur der Alpenregion. Missbrauch in Schützengräben und Banner renitenter Edelweißpiraten. Auch wenn die Unschuld aus den Bergen nicht alleine damit stand – teilen doch Schönheiten wie Rose und Lilie als Namensgeberinnen für Kriege ein ähnliches Los – geht das Schicksal des Edelweiß darüber hinaus. Aufgekitscht und vulgarisiert verkommt es bis heute auf Käseschachteln, in Souvenirläden, Heimatfilmen, Prospekten von Reiseveranstaltern und auf inzwischen allgegenwärtigen Oktoberfesten.

Wieder setzen die Künstlerinnen und Künstler von zettzwo der Fantasie und der Freude am visuellen Fabulieren so wenig Grenzen wie der Verachtung des Trivialen und verhelfen dem immerhin als schützenswert anerkannten Edelweiß zur überfälligen Rehabilitation.

Ausstellung vom 9. Februar bis 3. März 2018
zettzwo Produzentengalerie, Zunftstraße 2, Durlach

Öffnungszeiten: freitags 18-20 Uhr, samstags 10-14 Uhr

Vernissage: Freitag, 9. Februar 2018, 19 Uhr

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr