. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Fahrrad sicher am Durlacher Bahnhof abstellen – ab sofort möglich

Iris Mangold (zweite v.l.) und Ortsvorsteherin Alexandra Ries präsentierten die neue Abstellmöglichkeit für Fahrräder am Durlacher Bahnhof. Fotos: cg

Der Bahnhof Durlach hat eine neue Fahrradabstellanlage bekommen. Die Radboxen erlauben das sichere Abstellen des Fahrrades.

Zusammen mit Vertretern verschiedener Fraktionen stellte Ortsvorsteherin Alexandra Ries heute die unmittelbar am Busbahnhof gelegene Anlage vor. Etwa 50.000 Euro wurde dafür in die Hand genommen, um Fahrradbesitzern ein sicheres, trockenes Abstellen ihres Gefährts zu ermöglichen. Zwölf Rad-Schließfächer stehen aktuell zur Verfügung. Die Hälfte davon sind mit Steckdosen zum Laden von E-Bikes und Pedelecs ausgestattet. Da es sich um ein modulares System handelt, sei ein Ausbau rasch umsetzbar. „Zwölf weitere Boxen könnten sofort aufgestockt werden“, so Ries. Bereits am Albtalbahnhof wurde mit dem System der Firma „Kienzler“ eine solche Anlage realisiert. „Dies ist der zweite Standort in Karlsruhe“, so Iris Mangold, die bei „Kienzler“ für Marketing und Vertrieb zuständig ist.

Das Unternehmen aus Hausach im Schwarzwald liefert nicht nur die Boxen, sondern auch das elektronische Zugangs- und Buchungssystem dazu (s. Links). Zuerst wählt man online den Standort „Karlsruhe Durlach, Bahnhof“, dann einen Stellplatz und die gewünschte Mietdauer aus. „Belegte Boxen sind separat markiert“, so Mangold. Anschließend folgt die Registrierung mit den persönlichen Kontaktdaten. Nach erfolgreicher Zahlung (PayPal, Kreditkarte, SEPA-Lastschrift) erhalten Benutzer ihren Zugangscode per E-Mail und das Fahrrad kann sofort abgestellt werden. Auch die Möglichkeit der Verlängerung bestehe, so Mangold: „Die Nutzer werden per Mail erinnert.“

Gebühren gestaffelt

Die Gebühren sind gestaffelt. Pro Tag belaufen sich diese auf 2 Euro (mit Steckdose) bzw. 1,50 Euro (ohne Stromanschluss). Möchte man die Box einen Monat anmieten, kostet dies 16/12 Euro, für ein ganzes Jahr 160/120 Euro. Mit nur einem Dutzend Bike and Ride Boxen könnte bei Langzeitmietern am Durlacher Bahnhof aber schnell ein Engpass entstehen. Ob alle oder nur ein Teil für längere Mietdauern zur Verfügung stehen werden, muss noch geklärt werden. „Es war uns wichtig, damit zu starten“, so Ries.

von cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Verleihung des Karl-Gustav-Fecht-Preises 2019 an Hildegund Brandenburg

Der „Freundeskreis Pfinzgamuseum – Historischer Verein Durlach“ vergibt den Karl-Gustav-Fecht-Preis 2019 an Dr. Hildegund Brandenburg.

Durlacher FDP fordert ärztliche Notfallversorgung vor Ort

„Seit der Schließung der Durlacher Paracelsus-Klinik gibt es in Durlach, den Bergdörfern und den östlichen Karlsruher Stadtteilen keine Anlaufstelle...

Seniorenweihnachtsfeier 2019 in der Festhalle Durlach

Die Adventszeit rückt näher, in den Fenstern leuchten Kerzen, es duftet nach Zimt und die Vorfreude auf Weihnachten steigt.

Durlach-Aue: neuer Quartiersmanager stellt sich vor

Der seit Oktober 2019 in Durlach-Aue tätige Quartiersmanager Stefan Dupke möchte sich den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen.

Gedenkstunden und Kranzniederlegungen am Volkstrauertag 2019

Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens gedenken am Volkstrauertag, Sonntag, 17. November 2019, mit Kranzniederlegungen der Opfer von...

Autobahn A5: Pkw-Fahrer nach Unfall mit zwei beteiligten Lkws flüchtig - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer verursachte am Montagmorgen (4. November 2019) einen Unfall auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe.

Durlacher Stadtdenker präsentierte seine Gedanken

Der diesjährige „Durlacher Stadtdenker“ Yatalamatte Vipassi Thero aus Matara / Sri Lanka trug am Donnerstagabend, 31. Oktober 2019, die Ergebnisse...

UNESCO hat entschieden: Karlsruhe ist erste deutsche Creative City of Media Arts

Große Freude in Karlsruhe: Die badische Metropole wird in das globale UNESCO Creative Cities Network aufgenommen – als erste deutsche Stadt in der...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de