4.886 Bahnen für das Wölfle geschwommen

Die kleinen und großen Schwimmer legten 4.886 Bahnen zum Erhalt des Bads zurück. Fotos: pm

Die kleinen und großen Schwimmer legten 4.886 Bahnen zum Erhalt des Bads zurück. Fotos: pm

Bei Hitzewelle „Wecke das Wölfle in Dir“ großer Erfolg / Förderverein verlängert erneut kurzfristig die Öffnungszeit

Ein Sommer wie gemacht für Freibäder

Die Hitzewelle sorgt für großen Andrang auch im Wölfle-Bad. Am Sonntag, 5. August 2018, sprangen pünktlich um 14 Uhr zahlreiche Kinder als erste Starter des diesjährigen Benefizschwimmens „Wecke das Wölfle in Dir“ von den Startblöcken vier und fünf. Hohe Außentemperaturen lockten viele ins frische Nass.

Bis in die Nachmittagsstunden waren über 150 kleine und große Schwimmer auf die Strecke gegangen, um für jede Bahn einen Euro für den Erhalt des Wölfle zu erschwimmen. Die Stadt Karlsruhe verdoppelt auch dieses Jahr jeden Spendeneuro bis zu einer Gesamtjahressumme von 25.000 Euro. Es zeigte sich wieder, aus welchen verschiedenen Karlsruher Stadtteilen wie etwa Durlach, Rüppurr, Oststadt, Palmbach, Grünwettersbach und Bergwald die Badegäste kommen. Vor allem die Kinder nahmen die sportliche Herausforderung an. Kleine Starter waren auf ihre zwei Bahnen sehr stolz, bei den größeren Kids gab es immer wieder einmal Schwimmer mit 100 und mehr Bahnen.

Um 20 Uhr konnte Marina Minners, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins des Freibads Wolfartsweier, die stolze Summe der geschwommenen Bahnen verkünden: 4.886 Bahnen waren zusammen gekommen. Ziel der Veranstaltung war es, für jede geschwommene Bahn einen Euro zu erhalten, um möglichst viele Einnahmen für das ehrenamtlich betriebene Bad und die Renovierung des Kinderplanschbeckens zu erzielen.

Wölfle auch am 7. und 8. August bis 22 Uhr offen

Die Hitzewelle rollt vorerst weiter. Um den Karlsruhern weiterhin eine abendliche Abkühlung zu ermöglichen, bleibt das Freibad Wölfle in Wolfartsweier am Dienstag, 7. August, und Mittwoch, 8. August 2018, wieder bis 22 Uhr geöffnet. „Unser Abendschwimmen erfreut sich großer Beliebtheit und viele unserer Gäste sind froh, dass sie sich bei diesen hohen Temperaturen bis spät abends abkühlen können“, so Christa Grafmüller-Hell, Vorsitzende des Fördervereins Freibad Wolfartsweier.

Weitere Informationen

Geldbeträge können auch noch im Nachgang auf das Konto des Fördervereins Freibad Wolfartsweier bei der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen (IBAN: DE28 6605 0101 0108 0590 23, BIC: KARSDE66XXX) einbezahlt werden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr
Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr