. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

YabbaDabba & Du – Musik durchbricht Barrieren und überwindet Grenzen

Michel am Keyboard. Foto: dlp

Mit dem neuen Musikkonzept setzt der Verein „Cent hinterm Komma“ einmal mehr ein kreatives Zeichen im Rahmen der Inklusion.

Vor zwanzig Jahren, als es den Begriff Inklusion in dieser Form noch gar nicht gab, war dessen Bedeutung bereits das zentrale Anliegen des Vereins „Cent hinterm Komma“ mit Sitz in Durlach. Schluss sollte sein mit Spielplätzen für Behinderte oder mit Behindertenfreizeiten, Musikunterricht für Behinderten – schlicht mit all jenen „Sonder“-Angeboten für Menschen mit Behinderung, die für mehr Absonderung als der Zusammenführung dienten. Vielmehr galt es, den Alltag und das Leben zu öffnen für Menschen mit Handicap, sie selbstverständlich zusammenzuführen mit den scheinbar „Normalen“ in unserer Gesellschaft.

„Anders ist normal“

„Behinderte brauchen keine Sonderangebote, so lautete bereits damals unser Motto“, erklärt Carsten de la Porte, Gründer und mittlerweile Geschäftsführer des Vereins, die Richtung in die es gehen sollte. Gemeinsam etwas ins Rollen bringen wollte man, wie es im Vereinsnamen bereits verankert war. Gemeinsame Ebenen schaffen, Begegnungen ermöglichen auf Augenhöhe, die Unterschiedlichkeit der Menschen zu akzeptieren und mit ihnen umzugehen. „Anders ist normal“, so einfach ist das.

„YABBA DABBA & DU“

Hiervon zeugt auch das aktuelle Musikprojekt des Vereins das aktuell gerade an den Start geht - „YABBA DABBA & DU“. Gemeinsam entwickelt mit der Musikschule „Intakt“ aus der Karlsruher Oststadt, werden Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap bis 16 Jahren gemeinsam musizieren. Grundgedanke ist dabei der Spaß und das Entdecken von eigenen Talenten. Nicht nach strikter Vorgabe, wie etwa „mein Kind muss Klavier lernen, egal wie“, sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst herausfinden, wobei sie Spaß finden. „So widersinnig wie das klingen mag, aber im schlimmsten Fall haben wir in den Gruppen nur behinderte Kinder oder nur Kinder ohne Beeinträchtigung und es vermischt sich nichts“, so de la Porte zum inklusiven Ansatz und seinem Risiko. Man wolle die Gemeinschaft und man sei vorbereitet auf jedes Kind – ob im Rollstuhl oder gehörlos, ob blind oder verhaltensauffällig.

Weitere Informationen

Cent hinterm Komma e.V. auf Durlacher.de

von dlp veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fridays for Future: Demonstration am 25. Oktober in Karlsruhe

Eine Versammlung der „Fridays for Future“-Bewegung findet am Freitag, 25. Oktober 2019, in der Karlsruher Innenstadt statt. Angemeldet hat die...

Verkehrsunfälle nach vorausgegangenem KFZ-Diebstahl

Schäden in Höhe von insgesamt 32.000 Euro entstanden bei zwei Verkehrsunfällen durch einen 15-jährigen Jugendlichen.

Zwei Teenager bei Einbruch in Schule festgenommen

Ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger sind am Montagmorgen (21. Oktober 2019) bei einem Einbruch in ein Schulgebäude Am Steinbruch erwischt worden.

2. Durlacher Business Golf Cup mit großartigem Erfolg

Dieses Mal wurde zugunsten Durlacher Selbst e.V. und Karlsruher Kindertisch e.V. der Golfschläger geschwungen.

Vorgetäuschter Wasserrohrbruch: Trickdieb erbeutet über 15.000 Euro Bargeld in Durlach

Erneut war ein Trickdieb in Karlsruhe erfolgreich und erbeutete mehr als 15.000 Euro von einer 89 Jahre alten Rentnerin.

E-Tretroller zum Leihen auch bald in Durlach?

Vor einem Monat ist mit dem E-Tretroller-Sharing-Dienst VOI der erste Anbieter in Karlsruhe an den Start gegangen – weitere sollen folgen. Ist mit den...

Pfinzentlastungskanal: Brücke bis Jahresende fertig

Arbeiten haben sich durch gefährliche Abfälle verzögert.

Testphase Biotonne geht weiter

Von November 2019 bis März 2020 wieder 14-tägliche Abholung.

Achtung, Falschgeld! – Vermehrt falsche 100-Euro-Scheine in Karlsruhe in Umlauf

Die Kriminalpolizei Karlsruhe stellt derzeit eine Häufung der Verbreitung von falschen 100-Euro-Scheinen insbesondere im Stadtgebiet von Karlsruhe...

Fahrräder suchen Eigentümer

Am 14. Oktober 2019 konnten in Durlach-Aue zwei nicht verschlossene Fahrräder aufgefunden und sichergestellt werden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de