. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Einiges erreicht, aber noch viel zu tun

OB Metrup und die Kommunale Behindertenbeauftragte Ulrike Wernert. Fotos: om

Kommunale Behindertenbeauftragte mit ihrer Stadtteil-Sprechstunde und OB Mentrup zu Gast in Durlach.

Rund 30 Interessierte nahmen das Angebot von Ulrike Wernert wahr und brachten sich an diesem Nachmittag aktiv ein. So ging es nach der Begrüßung durch die Hausherrin Ortsvorsteherin Alexandra Ries und den leicht verspäteten OB Dr. Frank Metrup darum, einzuschätzen, wie Menschen mit und ohne Behinderung „ihr“ Durlach in Bezug auf die Barrierefreiheit bewerten.

Das Ergebnis war zu erwarten, dass sich in den letzten Jahren schon viel getan hat. So konnte nach einem Besuch von Wernert im Rathaus Gelder für die Installation einer rollstuhlgerechten Toilette vom Ortschaftsrat bereits genehmigt werden. Dennoch sei noch viel zu tun, was die anschließende Aufzählung von „Gut“ (Haltestelle Schlossplatz, Durlacher Bäder oder Turmbergterasse) und „Schlecht“ (Kopfsteinpflaster, Turmbergbahn oder Toiletten in Gaststätten) deutlich aufzeigte (siehe auch Bild unten).

Ein Thema war vor allem der Umbau der Haltestelle Untermühlstraße, damit nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern auch ältere oder kranke Menschen vernünftig zur Straßenbahn gelangen können. Hier setzt sich die Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung e.V. seit Jahren für einen Aufzug ein.

Alle Themen konnten sicher nicht abschließend geklärt werden, aber OB Mentrup nahm als stiller Zuhörer viele Eindrücke mit und wird sich auch weiterhin regelmäßig mit Wernert treffen, um den Ausbau der Barrierefreiheit in all seinen Facetten voranzubringen.

von om veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Pfinzentlastungskanal: Brücke bis Jahresende fertig

Arbeiten haben sich durch gefährliche Abfälle verzögert.

Testphase Biotonne geht weiter

Von November 2019 bis März 2020 wieder 14-tägliche Abholung.

Achtung, Falschgeld! – Vermehrt falsche 100-Euro-Scheine in Karlsruhe in Umlauf

Die Kriminalpolizei Karlsruhe stellt derzeit eine Häufung der Verbreitung von falschen 100-Euro-Scheinen insbesondere im Stadtgebiet von Karlsruhe...

Fahrräder suchen Eigentümer

Am 14. Oktober 2019 konnten in Durlach-Aue zwei nicht verschlossene Fahrräder aufgefunden und sichergestellt werden.

Zwei Einbrüche in Durlacher Kindergärten

Zwischen Dienstag, 15. Oktober, und Mittwoch, 16. Oktober 2019, wurden in der Ellmendinger Straße in Aue und An der Raumfabrik in Durlach in...

Einbruch in Durlacher Modehaus

Vier hochwertige Jacken sowie mehrere Pullover im Wert von mehr als 1.500 Euro hat ein Einbrecher am vergangenen Wochenende aus einem Schaufenster...

Obelix gesucht, Gewichtheber gefunden – KSV Durlach unterstützte die Paritätischen Sozialdienste

Was tun, wenn ganz in der Nähe Bäume gefällt werden müssen, deren Stämme ideale Sitzgelegenheiten für einen geplanten Naschgarten ergäben? Kein Obelix...

Knöllchen für falsches Gehwegparken auch in Durlach

Ab Mitte Oktober versieht das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) Kraftfahrzeuge, die illegal auf dem Gehweg stehen, auch in Durlach mit einem „Knöllchen“...

Kindermusical von der „Macht der Musik“

Die Chöre der Durlacher Singschule wandeln mit ihrem Kindermusical unter der Leitung von Johannes Blomenkamp am Samstag, 19. Oktober 2019, um 18 Uhr...

Einbruch in Wohnhaus

in Mobiltelefon sowie eine vergoldete Münze ist die Beute eines Einbrechers, der am Mittwochnachmittag (9. Oktober 2019) in eine Wohnung in der...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de