Abriss verhindern

Abriss verhindern. Foto: pm

Soll erhalten bleiben. Foto: pm

Derzeit liegt ein Bauantrag zum Abriss des Zoll- und Wachhauses beim ehemaligen Ochsentor in der Ochsentorstraße in Durlach vor.

Ein im Umfang doppelt so großes Haus soll an dieser Stelle entstehen. Der Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach hat in einer Vorstandssitzung beschlossen, sich mit allen Mitteln gegen den Abriss einzusetzen.

Zur Geschichte des Hauses

Das Haus wurde um 1800 anstelle des früheren Zollhauses als Torwächterhaus zum Ochsentor gebaut. Im Sanierungsbeirat in den 1980er Jahren wurde eifrig über die Sanierung diskutiert. Der damalige Stadtplanungschef Prof. Dr. Martin setzte sich vehement für den Erhalt ein, ebenso wie die Mitglieder des Beirates. Man sorgte für eine fachgerechte Sanierung. Als besonders wichtig erachtete man diesen historischen Baustein am nördlichen Zugang zur Durlacher Altstadt, der unbedingt zu erhalten wäre. Der Zusammenhang mit der denkmalgeschützten Fayence und dem als Kulturdenkmal ebenfalls gegenüber stehenden Gebäude des Gasthauses Ochsen spielte dabei auch eine große Rolle.

Der vorliegende Bauantrag bedroht nun dieses charakteristische Merkmal der ehemaligen Torsituation und der Altstadt von Durlach. Sind es nicht diese Ortsbild prägende Bauten, die unsere Geschichte lebendig werden lassen und unsere Städte lebenswert machen? Es wäre wirklich schade, wenn dieses stadtbildprägende Torwärterhaus der aktuelle Nachverdichtungspolitik zum Opfer fallen würde.

Weitere Informationen

Freundeskreis Pfinzgaumuseum - Historischer Verein Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr
Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr